Eigene Sportswear 21.11.2020 21:09:00

McLaren macht Nike und adidas-Konkurrenz: Mode wie ein Supersportwagen

McLaren macht Nike und adidas-Konkurrenz: Mode wie ein Supersportwagen

• Kollektion erschien am 3. November und ist nur in limitierter Auflage verfügbar
• Kleidungsstücke sollen sowohl funktional als auch stilvoll und komfortabel sein
• McLaren trifft mit neuem Markteintritt auf Konkurrenz von anderen Sportartikelherstellern wie Nike und adidas

Ein absolutes Novum sind Kleidungsstücke von McLaren nicht. In seinem Online-Store verkauft das Unternehmen Merchandise und Modeartikel rund um sein Formel 1-Team mit den beiden Rennfahrern Lando Norris und Carlos Sainz junior. Bei der neuen, limitierten Kollektion, die in Zusammenarbeit mit Castore kreiert wurde, soll es sich nach Angaben von "MarketWatch" allerdings um die erste High-Fashion-Sportswear des Luxus-Sportwagen-Herstellers handeln.

Mode, so elegant und leistungsfähig wie ein Supersportwagen

Bei seiner Modekollektion setzt McLaren offenbar genauso hohe Ansprüche wie bei den markeneigenen Autos. In einer Pressemitteilung beschreibt das Unternehmen die am 3. November veröffentlichten Kleidungsstücke so, als seien sie ein neuer Rennwagen. Durch leichte Materialien, eine hochwertige Verarbeitung und ein modernes Design soll die Kleidung sowohl funktionell optimal für den Sport geeignet als auch stilvoll sein. "Verschweißte Nähte, eine mit Ultraschall geschweißte Konstruktion und wärmeübertragende Innenkomponenten sorgen dafür, dass die Kleidungsstücke hochgradig formgerecht und nahezu schwerelos sind und somit optimalen Komfort und Leistung bieten", schreibt McLaren in der Pressemitteilung. Zu den angebotenen Produkten zählen wesentliche Trainings- und Lifestyle-Modelle "wie Baumwoll-T-Shirts, Performance-Tops und Outerwear". Diese sollen bis ins kleinste Detail durchdacht sein und einen "hervorragenden Feuchtigkeitstransport, Geruchsbeständigkeit, Vierwege-Stretch" sowie "eine einzigartige Mesh-Konstruktion" bieten. Letztere diene dazu, den Luftfluss, die Kühlung und die Belüftung der Teile zu verbessern. Als Beispiel für die besondere Qualität führt McLaren die entwickelten "Performance-T-Shirts" an, welche neben den bereits genannten Eigenschaften zusätzlich noch über eine Thermoregulierung und einen UVA- und UVB-Schutz verfügen würden. Ein weiteres Vorzeigeprodukt für die fortgeschrittene Technologie der Kollektion sei außerdem die Softshell-Jacke, die ebenfalls "sowohl auf Stil als auch auf Funktion ausgelegt" sei.

Kooperation zweier Luxusmarken

Mit McLaren und Castore haben sich zwei britische Edelmarken zusammengeschlossen, die sich bei ihrem Streben nach Perfektion sehr ähneln. Laut Mike Flewitt, Vorstandsvorsitzendem von McLaren Automotive, seien beide Unternehmen in ihren jeweiligen Bereichen Pioniere, die sich mit etablierten Akteuren messen, indem sie die Grenzen von Design und Technologie erweitern. "McLaren arbeitet nur mit gleichgesinnten Marken zusammen, die unser innovatives Designethos teilen, um authentische, erstklassige Produkte zu schaffen, die das Leben verändern, eine einzigartige Erfahrung bieten und den Benutzer begeistern, weshalb Castore so gut zu uns passt", erklärt Flewitt weiter in der Pressemitteilung. "Wir sehen einen langfristigen Wert darin, unsere Marke einem größeren Kreis von Menschen zugänglich zu machen, der über die Käufer und Fahrer unserer Supersportwagen hinausgeht, wobei wir bei allem, was wir tun, stets darauf bedacht sind, unsere ehrgeizigen Markenwerte beizubehalten. Dabei bauen wir auf unseren hohen Markenstandards und unserer Luxuspositionierung auf und arbeiten gleichzeitig zusammen, um der Produktkategorie und dem Träger etwas Einzigartiges zu bieten."

Ähnlich enthusiastisch sieht auch Tom Beahon, Mitbegründer von Castore, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Premium-Marken: "Castore freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Luxus-Supercar-Hersteller McLaren, einer der angesehensten Luxus- und Technologiemarken der Welt, die dafür bekannt ist, die Grenzen der Innovation zu erweitern. McLaren Automotive und Castore teilen ein starkes Engagement für technische und produktbezogene Spitzenleistungen, und unsere erste exklusive Sonderkollektion spiegelt das gemeinsame Ethos beider Marken wider."

Konkurrenz für adidas und Nike

Mit seinem Vorstoß in das Sportbekleidungsgeschäft trifft McLaren in Sachen Konkurrenz auf die beiden Platzhirsche Nike und adidas. Somit stehen dem britischen Sportwagenhersteller bei seinem Eintritt in das neue Segment zwei wahre Giganten gegenüber. Wie MarketWatch berichtet, handele es sich bei dieser speziellen Mode-Sparte aber ohnehin um einen stark umkämpften Markt. Neben den beiden dominierenden Akteuren seien außerdem Puma, Under Armour, Lululemon Athletica und Columbia allesamt große Wettbewerber im Bereich Sportswear. Für McLaren dürfte es demnach keine leichte Aufgabe sein, sich mit seiner Kollektion fest in der Branche zu etablieren.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: McLaren Automotive Ltd.