Anleger greifen zu 14.09.2020 17:59:00

Merck KGaA-Aktie nach positiven Forschungssignalen gefragt

Merck KGaA-Aktie nach positiven Forschungssignalen gefragt

Im XETRA-Handel legten die Anteilsscheine letztlich 0,94 Prozent auf 123,15 Euro zu und mussten damit ihre Tageshöchststände hinter sich lassen. Zuvor hatten die Darmstädter mit Blick auf die bevorstehende Onlinetagung europäischer Onkologen Mitte des Monats Optimismus verbreitet. So legt Merck beispielsweise neue Auswertungen einer Phase-III-Studie mit Bavencio bei fortgeschrittenem Blasenkrebs vor. Laut Luciano Rossetti, Leiter der Forschung und Entwicklung im Biopharmageschäft von Merck, sind die Ergebnisse als neue Option für die Erstlinien-Erhaltungstherapie vielversprechend.

Zudem signalisierte Morgan-Stanley-Analyst Mark Purcell nach der Aufstockung seines Kursziels um 30 auf 127 Euro nun wieder etwas Luft nach oben. Es gebe erste Anzeichen für eine starke Entwicklung in allen Konzernbereichen, so der Experte. In den vergangenen Jahren habe zumindest ein Bereich immer gebremst. Insgesamt bleibt er aber noch bei einem branchenneutralen Votum, da er mit Novartis, Sanofi und Lonza anderswo noch bessere Chancen sieht.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:

JETZT DEVISEN MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Merck KGaA,Merck 2016