Der norwegische Ofen- und Kaminhersteller Jøtul AS begibt eine 3-jährige besicherte High Yield-Anleihe im Volumen von 600 Mio. NOK (ca. 51 Mio. Euro). Die Anleihe wird eine variable Verzinsung haben (Floater, Floating Rate Note).

Jøtul ist ein Premiumhersteller von Öfen, Kamineinsätzen und Kaminen. Jøtul ist mit fünf Marken in 40 Ländern aktiv. Das Unternehmen ist klarer Marktführer in Norwegen und hat eine führende Marktstellung in Schweden, Frankreich und Japan. Der Vertrieb erfolgt über Fachhändler und Großhändler. Jøtul betreibt zudem 45 eigene Läden.

2022 erzielte Jøtul einen Netto-Umsatz von 1,614 Mrd. NOK (138 Mio. Euro) und erzielte ein bereinigtes EBITDA von 279 Mio. NOK (knapp 24 Mio. Euro).

Die Mittel aus der Anleiheemission sollen u.a. zur Refinanzierung der ausstehenden Anleihe 2021/24 (ISIN NO0011104069, WKN A3KW12) genutzt werden, die aktuell mit 11,68% verzinst wird (Floater, Floating Rate Note).

Jøtul gehört Anfang 2018 zu OpenGate Capital. Zu OpenGate Capital gehört auch der Anleiheemittent FIVEN. 2021 hat Jøtul den italienischen Pelletofenhersteller AICO S.p.A. übernommen.

Das ist Listing erfolgt im Open Market oder einem anderen Freiverkehrssegment. Später ist ein Listing im Regulierten Markt geplant.

Anwendbar ist schwedisches Recht, die Transaktion wird von Pareto Securities begleitet.

www.fixed-income.org
Screenshot: © jotul.com


 

pagehit