Reich durch Krypto 19.11.2021 23:23:00

Bitcoin, Ethereum & Co.: So viele Amerikaner konnten ihren Job dank Krypto-Verdiensten aufgeben

Bitcoin, Ethereum & Co.: So viele Amerikaner konnten ihren Job dank Krypto-Verdiensten aufgeben

• USA hat größten Hash-Anteil der Welt
• Vier Prozent der Bürger der USA konnten ihren Job wegen Krypto-Verdiensten kündigen
• Jüngere Bevölkerung hält an Kryptowährungen als langfristige Investition fest

USA: Die größte Bitcoin-Mining-Nation der Welt

Wie BTC-ECHO berichtet, sind die USA die größte Bitcoin-Mining-Nation der Welt. Noch im September 2019 war China mit etwa 75 Prozent Hash-Rate die führende Nation, was das Bitcoin-Mining anging. Grund für den Führungswechsel ist, dass die chinesische Regierung sowohl das Schürfen von Bitcoin als auch Aktivitäten in Verbindung mit dem Coin verboten hat. Aufgrund der günstigen Bedingungen für das Bitcoin-Mining gingen viele Schürfer ins US-amerikanische Texas. Im Oktober erreichte die USA schließlich einen Hash-Anteil von 35 Prozent und überholte damit die ehemals führende Nation, die seit dem Verbot durch die Regierung sogar hinter Deutschland (4,5 Prozent) liegt, so BTC-ECHO.

So viele Bürger der USA konnten wegen Krypto-Verdiensten ihren Job kündigen

Umfragen des Marktforschungsinstituts CivicScience haben nun ergeben, dass elf Prozent der US-amerikanischen Allgemeinbevölkerung aufgrund von Krypro-Investitionen entweder selbst ihren Job gekündigt haben (vier Prozent) oder zumindest jemanden kennen, der seinen Job gekündigt hat (sieben Prozent). Befragt wurden dafür 6.741 Bürger der USA, die mindestens 18 Jahre alt sind. Der größte Anteil (37 Prozent) derer, die ihren Job aufgrund von Krypto-Investitionen aufgeben konnten, gaben an, ein Einkommen von 25.001 bis 50.000 US-Dollar zu haben. 27 Prozent gaben ein Einkommen von unter 25.000 US-Dollar an, 15 Prozent verzeichnen ein Einkommen zwischen 50.001 und 75.000 US-Dollar, 13 Prozent haben ein Einkommen zwischen 75.001 und 150.000 US-Dollar und nur acht Prozent verzeichnen ein Einkommen über 150.001 US-Dollar. "Diese Daten deuten darauf hin, dass Krypto-Investitionen einigen ein lebensveränderndes Einkommen beschert haben, während die wohlhabenderen Besitzer von Kryptowährungen diese eher als eine weitere Form der Vermögensdiversifizierung und nicht als Einkommensquelle nutzen", erklärt CivicScience. Insgesamt zeigt sich im Zuge der Umfragen jedoch auch, dass vor allem die wohlhabendsten Einkommensschichten im letzten Jahr mit viel höherer Wahrscheinlichkeit mehr Vermögen durch Krypto-Investitionen erwerben konnten.

Deshalb investieren die Befragten in Krypto

Auf die Frage "Was ist oder wäre Ihr Hauptgrund für eine Investition in Kryptowährungen (wie Bitcoin oder Ethereum), wenn Sie dies tun oder tun würden?", erwiderten 28 Prozent von 17.699 befragten US-Bürgern, die über 18 Jahre alt sind, dass sie erwarten würden, dass ihre Krypto-Investitionen als langfristige Wachstumsinvestitionen funktionieren. 23 Prozent der Befragten sehen ihre Krypto-Investitionen jedoch eher als eine kurzfristige Anlage. Außerdem zeigt sich, dass vor allem die jüngere Bevölkerung in Kryptowährungen langfristige Investitionen sieht, während die "über 55-Jährigen mit ihrer Vorliebe für Kryptowährungen als kurzfristige Anlage eine viel größere finanzielle Risikotoleranz zeigen", so CivicScience.

E. Schmal / Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:

» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bildquelle: Lightboxx / Shutterstock.com,Lukasz Stefanski / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,1314
0,0011
0,10
Japanischer Yen
127,61
-0,3500
-0,27
Britische Pfund
0,8548
0,0053
0,62
Schweizer Franken
1,0381
-0,0020
-0,19
Hongkong-Dollar
8,821
0,0153
0,17
pagehit