Impulsarmer Wochenauftakt 12.02.2024 21:05:00

Warum sich der Eurokurs am Montag abwärts bewegt

Warum sich der Eurokurs am Montag abwärts bewegt

Im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung Euro zuletzt bei 1,0769 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,0773 (Freitag: 1,0772) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9282 (0,9283) Euro gekostet.

Nach wie vor dreht sich am Devisenmarkt viel um die Geldpolitik. Von der US-Zentralbank Fed wird ebenso wie von der EZB die geldpolitische Wende erwartet. Allerdings ist fraglich, wann sie kommt und wie stark sie ausfällt. Während von der Federal Reserve die erste ZinssenkungAnfang Mai erwartet wird, dürfte die EZB etwas später nachziehen. Hintergrund der anvisierten Lockerungen ist die rückläufige Inflation, die den Währungshütern Spielraum für Zinssenkungen bietet.

/ajx/bgf/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Weitere Links:

Jetzt Devisen-CFDs mit bis zu Hebel 30 handeln
Werbung
Handeln Sie mit Devisen-CFDs mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: filmfoto / Shutterstock.com,Winiki / Shutterstock.com,OlgaNik / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,0849
-0,0001
-0,01
Japanischer Yen
163,191
-0,2890
-0,18
Britische Pfund
0,8554
0,0000
0,00
Schweizer Franken
0,9543
-0,0007
-0,07
Hongkong-Dollar
8,4893
-0,0015
-0,02
pagehit