24.01.2020 13:52:36

Ostrum AM: Bilanzausweitung der Fed drückt auf Zinskurve

in seiner Vorschau auf die Termine der kommenden Woche richtet Philippe Waechter, Chefvolkswirt der französischen Fondsgesellschaft Ostrum Asset Management, seinen Blick vor allem über den Atlantik.

Von der am Mittwoch, 29.1., stattfindenden Sitzung des Offenmarktausschusses  der Fed erwartet er zwar keine Änderung des gegenwärtigen geldpolitischen Kurses. Aber die im Zusammenhang mit Interventionen am Repo-Markt stehende Bilanzausweitung erhöhe die Liquidität am kurzen Ende der Zinskurve. Waechter: „Das könnte die Fed am Ende zwingen, ihren Leitzins doch zu senken.“

Am Tag darauf (30.1.) wird die zweite Schätzung des US-Bruttoinlandsprodukts im Schlussquartal 2019 veröffentlicht, außerdem Konsumausgaben und das finale Michigan-Verbrauchervertrauen für Januar (31.1.). Waechter: „Die Erwartungen für das BIP liegen bei annähernd 2% pro Jahr. Dies würde mit ähnlichen Zahlen aus dem zweiten und dritten Quartal übereinstimmen. Bei dieser Hypothese würde das jährliche Wachstum in den USA 2,3% betragen, nach 2,9% im Jahr 2018. Die Konsumausgaben haben sich im letzten Quartal 2019 verlangsamt, während das verfügbare Einkommen auf einem starken Pfad blieb. Ein starker Wert beim Verbrauchervertrauen und die Einkommensdynamik werden das Risiko für den Konsum begrenzen.“

In Deutschland stehen zum Beginn der Woche das Ifo-Geschäftsklima (27.1.) und in ihrem Verlauf Einzelhandelsumsätze, das GfK-Konsumklima sowie eine Inflationsschätzung für Januar (30.1.) auf der Agenda.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
Suchen
pagehit