Goldpreis: US-Inflationsrate auf der Agenda | 12.05.20 | finanzen.at
Goldpreis und Ölpreis 12.05.2020 07:58:16

Goldpreis: US-Inflationsrate auf der Agenda

Goldpreis: US-Inflationsrate auf der Agenda

von Jörg Bernhard

Am frühen Morgen meldete zum Beispiel China einen Rückgang der Inflationsrate von 4,3 Prozent (März) auf 3,3 Prozent (April). Am Nachmittag stehen aktuelle Daten zur US-Inflation im April (14.30 Uhr) zur Veröffentlichung an. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich diese von 1,5 auf 0,4 Prozent reduziert haben. Damit wäre man wieder relativ weit vom Wunschwert der Fed in Höhe von zwei Prozent entfernt. Apropos Fed, im Tagesverlauf werden sich gleich fünf US-Notenbanker zu Wort melden. Man darf daher gespannt sein, ob sie dem Goldpreis durch ihre Statements neue Impulse verleihen können.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 7,80 auf 1.705,80 Dollar pro Feinunze.

Ölpreis: Erholungstendenz gerät ins Stocken

Die Angst vor einer neuen Covid-19-Infektionswelle und dem damit verbundenen Nachfrageminus bremste die Erholungstendenz des fossilen Energieträgers. Die enorme Prognoseunsicherheit bezüglich des Ölpreises kann man besonders gut am erhöhten CBOE-Ölvolatilitätsindex ablesen. Seit dem Jahreswechsel hat sich dieser nämlich von 28,3 auf 110 Prozent vervielfacht. Für erhöhte Aufmerksamkeit dürfte nun der Wochenbericht des American Petroleum Institute über die in den USA gelagerten Ölmengen sorgen, dessen Veröffentlichung für 22.30 Uhr vorgesehen ist und die weitere Tendenz des Ölpreises maßgeblich beeinflussen könnte.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,39 auf 24,53 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,29 auf 29,92 Dollar anzog.


Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: optimarc / Shutterstock.com,Pics-xl / Shutterstock.com,FikMik / Shutterstock.com,Africa Studio / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 789,95 -3,95 -0,22
Ölpreis (Brent) 65,01 -0,07 -0,11
Ölpreis (WTI) 61,07 -0,02 -0,03
pagehit