Goldpreis und Ölpreis 14.05.2021 07:41:58

Goldpreis: Warten auf wichtige US-Konjunkturindikatoren

Goldpreis: Warten auf wichtige US-Konjunkturindikatoren

von Jörg Bernhard

Im Vorfeld der Bekanntgabe wichtiger US-Konjunkturdaten präsentiert sich der Krisenschutz relativ stabil. Mit den anstehenden US-Einzelhandelsumsätzen, den Im- und Exportpreisen, den Industrieproduktionszahlen sowie dem von der Uni Michigan entwickelten Index zum Konsumentenvertrauen wäre am Nachmittag für ein hohes Maß an Spannung auf jeden Fall gesorgt. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares scheinen die massiven Abflüsse der vergangenen Woche zum Erliegen gekommen sein. Am gestrigen Donnerstag verzeichnete der mit physischem Gold hinterlegte ETF allerdings nach vier Tagen der Stagnation erstmals wieder einen leichten Rückgang von 1.025,15 auf 1.024,28 Tonnen.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 0,80 auf 1.823,20 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Vor dem Wochenende leicht im Minus

Die ungebremste Ausbreitung des Corona-Virus in Indien sowie die Wiederinbetriebnahme der Colonial-Pipeline in den USA haben den fossilen Energieträger am gestrigen Donnerstag um vier Prozent einbrechen lassen. Gegen Abend dürfte an den Energiemärkten die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes mit ihrem Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten (19.00 Uhr) für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Sollte es hier zu Überraschungen kommen, dürfte dies auch die Handelstendenz der kommenden Woche beeinflussen.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,01 auf 63,81 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,10 auf 66,95 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger,Africa Studio / Shutterstock.com,Lisa S. / Shutterstock,Worldpics / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 779,98 1,04 0,06
Ölpreis (Brent) 75,31 -0,10 -0,13
Ölpreis (WTI) 73,19 -0,09 -0,12
pagehit