Geändert am: 11.10.2018 22:04:01

Abwärtsspirale drehte sich rasant weiter: Wall Street mit deutlichen Verlusten

Der Dow Jones eröffnete den Tag im Minus, zeigte sich zunächst volatil, musste letztlich aber wieder deutlich abgeben. Zum Erklingen der Schlussglocke stand das Börsenbarometer 2,13 Prozent tiefer bei 25.052,83 Zählern. Auch der NASDAQ Composite rutschte im Verlauf wieder auf rotes Terrain und verlor bis Handelsschluss 1,25 Prozent auf 7.329,06 Punkte.

Der Druck auf den New Yorker Aktienmarkt hielt unvermindert an. Nach dem Ausverkauf am Vortag beschleunigte sich am Donnerstag im späten Handel die Talfahrt. Der Leitindex riss zwischenzeitlich sogar die runde Marke von 25.000 Punkten und tauchte bis auf 24.899,77 Zähler ab, dem tiefsten Stand seit Mitte Juli.

Die Wall Street war bereits im frühen Handel mit einem Stabilisierungsversuch gescheitert. Anleger, die darauf gesetzt hatten, wurden enttäuscht. So zogen im Verlauf immer mehr Investoren die Reißleine. Die Furcht vor steigenden Zinsen und der globale Handelsstreit gelten als die wichtigsten Gründe für den Kursrutsch.

Redaktion finanzen.at / dpa-AFX


Bildquelle: Ionana Davies / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
11.10.18 Amcor Ltd. / Hauptversammlung
11.10.18 Hargreaves Lansdown PLCShs / Hauptversammlung
11.10.18 Paychex Inc. / Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 25 891,32
0,03%
NASDAQ Comp. 7 486,77
0,19%
pagehit