Geändert am: 13.10.2018 08:14:29

Erholung nach Ausverkauf: Wall Street geht fester ins Wochenende

Die Wall Street setzte nach ihren massiven Verlusten der Vortage am Freitag zu einer Gegenbewegung an.

Der Dow Jones eröffnete 1,4 Prozent stärker bei 25.407,63 Zählern. Danach bröckelten die Gewinne ab, kurzzeitig stand der Leitindex sogar im Minus. Zuletzt legte er aber wieder um 1,15 Prozent auf 25.339,99 Punkte zu.

Auch der NASDAQ Composite startete mit einem Zuwachs von 2,4 Prozent bei 7.507,84 Punkten und geht mit einem Zugewinn von 2,29 Prozent bei 7.496,89 Punkten ins Wochenende.

Etwas Ablenkung von politischen Querelen, Handelsstreit und Zinsanstieg prägte die startende Bilanzsaison: Zum Auftakt legten die drei US-Großbanken JPMorgan, Wells Fargo und Citigroup solide Ergebniszahlen vor.

"Obwohl die steigenden Zinsen und der Handelsstreit die Hauptthemen auf dem Parkett bleiben dürften, setzen die Anleger viel Hoffnung in die anlaufende Berichtssaison", sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader. "Da die Konjunktur in den USA weiter auf Hochtouren läuft, dürfte generell mit starken Unternehmenszahlen zu rechnen sein. Dies könnte zur Erholung an der Wall Street führen", glaubte er.

An Konjunkturdaten fanden die Importpreise Beachtung. Sie sind im vergangenen Monat stärker als von Volkswirten erwartet gestiegen.

Redaktion finanzen.at / Dow Jones Newswires / APA


Bildquelle: Ionana Davies / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
n/a

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24 370,10
0,67%
NASDAQ Comp. 7 084,46
0,71%
pagehit