+++ Österreichs Emittent des Jahres bestätigt 🏆 18. Gesamtsieg für raiffeisenzertifikate.at beim Zertifikate Award Austria +++-w-
Ergebnisoffene Gespräche 11.09.2023 17:56:00

Covestro-Aktie zieht an: Covestro plant baldige Aufnahme der Gespräche mit Kaufinteressent ADNOC

Covestro-Aktie zieht an: Covestro plant baldige Aufnahme der Gespräche mit Kaufinteressent ADNOC

Wie der DAX-Konzern mitteilte, sollen diese Gespräche ergebnisoffen geführt werden. "Ob, in welcher Form und gegebenenfalls zu welchen Konditionen eine Vereinbarung zwischen den Gesprächspartnern zustande kommt, ist offen und wird vom Verlauf der bevorstehenden Gespräche abhängen", so Covestro.

"Das Interesse von ADNOC an unserem Unternehmen unterstreicht unsere starke Position als einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Kunststoffen und als Vorreiter auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft", sagte Vorstandschef Markus Steilemann laut Mitteilung.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte am Nachmittag über eine Aufsichtsratssitzung bei Covestro berichtet, in der das Kontrollgremium über Verhandlungen mit der Abu Dhabi National Oil Co (ADNOC) entscheiden sollte. Die Aktie legte daraufhin zu und ging mit einem Plus von fast 8 Prozent bei 51,50 Euro aus dem Handel.

Vorausgegangen waren wochenlange Gespräche zwischen den Beratern der Unternehmen über eine mögliche Transaktion, in der Covestro mit 11,6 Milliarden Euro oder mehr bewertet werden könnte, wie es bei Bloomberg hieß. ADNOC soll zuletzt ein nachgebessertes Gebot von 60 Euro je Aktie in den Raum gestellt haben.

Wie Covestro weiter mitteilte, wäre neben einer Einigung auf die kommerziellen und rechtlichen Transaktionsparameter auch die Zustimmung der jeweiligen Gremien der Unternehmen und die Freigabe durch die zuständigen Behörden notwendig.

Das Unternehmen betonte weiter, dass in den Gesprächen insbesondere auch die Absicherung der weiteren Umsetzung der zukunfts- und nachhaltigkeitsorientierten Unternehmensstrategie einschließlich entsprechender Regelungen zur Corporate Governance thematisiert würden. "Unabhängig von den Gesprächen mit ADNOC werden wir uns weiterhin voll und ganz auf die Umsetzung unserer erfolgreichen 'Sustainable Future'-Strategie konzentrieren, um unser volles Potenzial zu entfalten und die Transformation zur Kreislaufwirtschaft weiter voranzutreiben", so CEO Steilemann weiter.

Eine weitere Kommunikation zu den Verhandlungen sei derzeit nicht geplant, sofern es nicht wegen Offenlegungsvorschriften notwendig ist.

Chemie-Gewerkschaft pocht auf Sicherung der Covestro-Beschäftigten

Die Chemie-Gewerkschaft IG BCE pocht vor dem Hintergrund der Übernahme-Gespräche auf eine Sicherung der Beschäftigung: "Für die Covestro-Belegschaftsvertretungen und die IG BCE ist entscheidend, dass der Konzern jetzt nachhaltig zukunftsfest gemacht wird. Das gilt vor allem für Standorte und Beschäftigung", sagte der IGBCE-Sprecher der Rheinischen Post. "Dafür setzen wir uns mit Nachdruck ein." Zugleich betonte der Sprecher, man werde sich nicht an Kapitalmarkt-Spekulationen beteiligen.

Die Mitarbeiter in Deutschland sind nach früheren Angaben von Covestro bis Ende 2028 vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt. Covestro hat 18.000 Mitarbeiter, davon rund 7000 in Nordrhein-Westfalen. Am Freitag hatte Covestro die Aufnahme von Verhandlungen mit dem arabischen Investor Adnoc beschlossen.

Baader Bank belässt Covestro auf 'Add' - Ziel 53 Euro

Die Baader Bank hat die Einstufung für Covestro auf "Add" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Damit könnte die bislang von ihm auf 30 Prozent taxierte Übernahmechance steigen, schrieb Analyst Markus Mayer am Montag in seiner Reaktion auf offiziell bestätigte Gespräche mit Abu Dhabi National Oil (Adnoc). Mayer hält die Langfriststory des Kunststoffkonzerns für sehr interessant und hatte ihn ohnehin als einen der zentralen Übernahmekandidaten in der europäischen Chemiebranche gesehen.

DZ Bank hebt Covestro auf "Kaufen" und fairen Wert auf 63 Euro

Die DZ Bank hat Covestro nach der Ankündigung von Gesprächen mit ADNOC über eine mögliche Übernahme von Covestro von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert von 49 auf 63 Euro angehoben. Für einen Erfolg bei den Übernahmegesprächen mit dem Chemiekonzern müsse der Ölkonzern Abu Dhabi National Oil (ADNOC) ein finanziell und operativ attraktives Paket schnüren, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Montag vorliegenden Studie. Er sehe gute Chancen, da ADNOC über ausreichend finanzielle Mittel verfügt und ein Kauf strategisch passe.

Covestro weiter gefragt dank Übernahmefantasie

Angesichts der ergebnisoffenen Gespräche von Covestro mit Abu Dhabi National Oil (Adnoc) bleibt das Anlegerinteresse am Kunststoffkonzern hoch. Die Papiere der Deutschen bauten ihre starken Kursgewinne vom Freitag zu Wochenbeginn aus und stiegen via XETRA letztendlich um 3,88 Prozent auf 53,50 Euro. Mit 12 Prozent Kursplus in zwei Handelstagen erreichen sie damit einen weiteren Höchststand seit Februar 2022.

Analyst Christian Faitz von Kepler Cheuvreux erinnert in seinem Kommentar zu den am Freitag offiziell bestätigten Gesprächen daran, dass er bereits Anfang August einen Übernahmepreis von 70 Euro als faires Niveau für einen strategischen Investor genannt hatte.

FRANKFURT (Dow Jones) / MÜNCHEN / FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Weitere Links:


Bildquelle: Covestro

Nachrichten zu Covestro AG (spons. ADRs)mehr Nachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Analysen zu Covestro AG (spons. ADRs)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Covestro AG (spons. ADRs) 25,00 1,63% Covestro AG (spons. ADRs)
Covestro AG 50,22 1,11% Covestro AG
pagehit