Wiener Börse-Handel im Fokus 13.06.2024 09:29:14

Schwacher Handel in Wien: ATX Prime verbucht zum Handelsstart Abschläge

Schwacher Handel in Wien: ATX Prime verbucht zum Handelsstart Abschläge

Der ATX Prime notiert im Wiener Börse-Handel um 09:12 Uhr um 0,34 Prozent leichter bei 1 830,24 Punkten. Zum Handelsstart standen Gewinne von 0,003 Prozent auf 1 836,55 Punkte an der Kurstafel, nach 1 836,50 Punkten am Vortag.

Das Börsenbarometer erreichte sein Tageshoch am Donnerstag bei 1 837,57 Einheiten, während der Index den niedrigsten Stand bei 1 829,92 Punkten verzeichnete.

ATX Prime-Entwicklung auf Jahressicht

Seit Wochenbeginn fiel der ATX Prime bereits um 0,225 Prozent zurück. Vor einem Monat, am 13.05.2024, wies der ATX Prime einen Stand von 1 846,33 Punkten auf. Noch vor drei Monaten, am 13.03.2024, wies der ATX Prime einen Stand von 1 711,26 Punkten auf. Der ATX Prime wies vor einem Jahr, am 13.06.2023, einen Wert von 1 611,27 Punkten auf.

Der Index kletterte seit Jahresbeginn 2024 bereits um 6,78 Prozent. Bei 1 889,08 Punkten erreichte der ATX Prime bislang ein Jahreshoch. Bei 1 664,49 Zählern wurde hingegen das Jahrestief markiert.

Das sind die Gewinner und Verlierer im ATX Prime

Unter den stärksten Aktien im ATX Prime befinden sich derzeit Telekom Austria (+ 1,00 Prozent auf 9,06 EUR), BAWAG (+ 0,76 Prozent auf 59,90 EUR), Semperit (+ 0,68 Prozent auf 11,88 EUR), Rosenbauer (+ 0,59 Prozent auf 34,20 EUR) und FACC (+ 0,37 Prozent auf 8,19 EUR). Unter den schwächsten ATX Prime-Aktien befinden sich hingegen UNIQA Insurance (-7,17 Prozent auf 7,64 EUR), Lenzing (-1,77 Prozent auf 36,00 EUR), CA Immobilien (-1,22 Prozent auf 29,22 EUR), Palfinger (-1,03 Prozent auf 24,00 EUR) und AMAG (-0,75 Prozent auf 26,30 EUR).

ATX Prime-Aktien mit dem größten Handelsvolumen

Im ATX Prime weist die UNIQA Insurance-Aktie derzeit das größte Handelsvolumen auf. 32 066 Aktien wurden zuletzt an der Heimatbörse gehandelt. Im ATX Prime macht die Verbund-Aktie die größte Marktkapitalisierung aus. 26,230 Mrd. Euro beträgt der Börsenwert der Aktie.

Dieses KGV weisen die ATX Prime-Werte auf

Die Raiffeisen-Aktie hat 2024 laut FactSet-Schätzung mit 2,94 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) unter den ATX Prime-Werten inne. Mit 10,68 Prozent präsentiert sich die Dividendenrendite der OMV-Aktie 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich als die stärkste unter den Aktien im Index.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: gopixa / Shutterstock.com