Blick auf 2021 15.04.2021 06:10:00

So geht es für den Bitcoin weiter: Mike Novogratz hat für 2021 eine optimistische Prognose

So geht es für den Bitcoin weiter: Mike Novogratz hat für 2021 eine optimistische Prognose

• Novogratz sieht Bitcoin weiter im Aufwind
• Zweifel an Vertrauenswürdigkeit der Regierungen wird Menschen in Bitcoin treiben
• 60.000 US-Dollar möglich


Der ehemalige Hedgefonds-Manager Mike Novogratz gilt als erklärter Krypto-Bulle. Als solcher sieht er die bekannteste Kryptowährung der Welt auch im neuen Jahr weiter auf dem Vormarsch und er traut dem Bitcoin einen Preissprung in luftige Höhen zu.

Bitcoin bei 60.000 US-Dollar?

Seiner Ansicht nach sind bis zum Jahresende 2021 beim Bitcoin-Preis zwischen 55.000 und 60.000 US-Dollar drin. Dabei verwies der Marktexperte insbesondere auf die Geldflut, die die internationalen Notenbanken zur Abmilderung der Corona-Pandemie-Folgen in Gang gesetzt haben. Diese würde Zweifel an traditionellen Währungen und Wertspeichern befeuern, wird er von MarketWatch zitiert.
"Die Menschen sind besorgt, dass Regierungen, die immer mehr Fiat drucken, weniger vertrauenswürdig sind", so der Mitbegründer der Fortress Investment Group.

Bullishe Aussichten für den Bitcoin?

Diese bullishe Preiseinschätzung unterstrich Novogratz auch im Rahmen einer Twitter-Debatte, die durch den "Game of Thrones"-Star Maisie Williams ins Leben gerufen wurde. Die Schauspielerin veröffentlichte eine Umfrage auf Twitter, in der sie wissen wollte, ob sie auf einen Preisanstieg bei Bitcoin setzen solle oder nicht.

Schon bald mischten sich prominente Teilnehmer in die Diskussion ein, darunter Tesla-Chef Elon Musk und auch Mike Novogratz. Letzterer riet Williams explizit zum Kauf von BTC und erklärte auf Twitter, auch er selbst habe bei Bitcoin zuletzt weiter aufgestockt. "Der Netzwerkeffekt hat übernommen. Ich sehe Tonnen neuer Käufer und es gibt sehr wenig Angebot. Bei 11K ist es hier einfacher. Also JA, kauf", so Novogratz an die Schauspielerin.

Willy Woo schlägt Novogratz-Prognose um Längen

Mit seiner positiven Einschätzung zur weiteren Preisentwicklung bei Bitcoin steht der Milliardär nicht alleine da. Auch Willy Woo, ein bekannter Bitcoin-Analyst, rechnet mit einer Preisexplosion im neuen Jahr und hat sogar noch eine weitaus optimistischere Preisschätzung veröffentlicht.

Er habe die Aussichten für Bitcoin im Jahr 2021 "noch nie so optimistisch" eingeschätzt, so der Experte auf Twitter. Bis zum Dezember 2021 rechnet er damit, dass ein Bitcoin einen sechsstelligen US-Dollar-Wert haben wird. "Mein Top-Modell, das bis Ende 2021 200.000 US-Dollar pro BTC errechnet hat, sieht konservativ aus, 300.000 US-Dollar sind nicht unmöglich", heißt es in einem Beitrag.



Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:

» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bildquelle: r.classen / Shutterstock.com,Andrew Angelov / Shutterstock.com,Dorottya Mathe / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,2165
0,0100
0,83
Japanischer Yen
132,08
0,4600
0,35
Britische Pfund
0,8706
0,0020
0,23
Schweizer Franken
1,0956
0,0005
0,05
Hongkong-Dollar
9,4455
0,0740
0,79
pagehit