Cyber Unit ausgebaut 10.05.2022 23:55:00

Überwachung des Kryptomarktes: SEC stockt beim Personal der Crypto Assets and Cyber Unit auf

Überwachung des Kryptomarktes: SEC stockt beim Personal der Crypto Assets and Cyber Unit auf

• SEC-Personal für Cyber Unit wird mehr als verdoppelt
• 50 Personen überwachen den Anlegerschutz im Markt für digitale Vermögenswerte
• SEC verstärkt Überwachung


Wie die Securities and Exchange Commission (SEC) bekannt gab, sollen sich von nun an mehr Mitarbeiter um die Überwachung des Marktes für digitale Vermögenswerte kümmern.

Mitarbeiterzahl aufgestockt

In einer Pressemitteilung erklärte die SEC, dass die Zahl der Mitarbeiter, die sich künftig dem Anlegerschutz im Bereich Kryptomärkte und Cyber-Bedrohungen widmen wird, um 20 aufgestockt wird. Damit werden künftig mehr als doppelt so viele Angestellte der neu umbenannten Crypto Assets and Cyber Unit (früher bekannt als Cyber Unit) in der Division of Enforcement angehören, insgesamt steigt die Zahl der Mitarbeiter in der Unit auf 50.

"Die USA haben die größten Kapitalmärkte, weil Investoren Vertrauen in sie haben, und da immer mehr Investoren auf die Kryptomärkte zugreifen, wird es immer wichtiger, mehr Ressourcen für deren Schutz aufzuwenden", wird der SEC-Vorsitzende Gary Gensler in der Pressemitteilung zitiert. "Die Crypto Assets and Cyber Unit der Division of Enforcement hat erfolgreich Dutzende von Fällen gegen diejenigen angestrengt, die versuchen, Investoren in Kryptomärkten auszunutzen. Durch die nahezu Verdoppelung der Größe dieser Schlüsseleinheit wird die SEC besser gerüstet sein, um Fehlverhalten in den Kryptomärkten zu überwachen, während weiterhin Offenlegungs- und Kontrollprobleme in Bezug auf die Cybersicherheit identifiziert werden."

Regeln für den Kryptomarkt im Fokus der SEC

Die US-Börsenwächter streben insbesondere seit der Übernahme des Chefpostens durch Gary Gensler, der als Kryptoexperte gilt, Regulierungen für den Kryptomarkt an. In der Pressemitteilung verwies die SEC darauf, dass der Markt für digitale Vermögenswerte starken Zulauf erfahren hat. "Kryptomärkte sind in den letzten Jahren explodiert, wobei Kleinanleger die Hauptlast des Missbrauchs in diesem Bereich tragen. Unterdessen stellen Cyber-Bedrohungen weiterhin existenzielle Risiken für unsere Finanzmärkte und Teilnehmer dar", so Gurbir S. Grewal, Direktor der SEC Vollstreckungsabteilung, in der Pressemitteilung. "Die gestärkte Crypto Assets and Cyber Unit wird an vorderster Front beim Schutz der Anleger und der Gewährleistung fairer und geordneter Märkte angesichts dieser kritischen Herausforderungen stehen."

Die Cyber Unit habe der SEC zufolge seit ihrem Bestehen 2017 mehr als 80 Durchsetzungsfälle im Zusammenhang mit betrügerischen und nicht registrierten Krypto-Vermögensangeboten und -plattformen eingeleitet, die zu Anlageverlusten von mehr als zwei Milliarden US-Dollar geführt hatten.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:

» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bildquelle: Wright Studio / Shutterstock.com,Kristi Blokhin / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,0418
0,0005
0,05
Japanischer Yen
134,5595
-0,1805
-0,13
Britische Pfund
0,8493
0,0005
0,06
Schweizer Franken
1,0461
0,0026
0,24
Hongkong-Dollar
8,1784
0,0174
0,21
pagehit