Goldpreis und Ölpreis 16.09.2020 07:55:49

Goldpreis: Hochspannung vor Fed-Statements

Goldpreis: Hochspannung vor Fed-Statements

von Jörg Bernhard

Dann steht nämlich die Bekanntgabe der Zins-Entscheidung an. Von besonderem Interesse dürfte aber vor allem die nachfolgende Pressekonferenz mit Fed-Chef Jerome Powell (20.30 Uhr) sein. Investoren erhoffen sich mehr Hinweise, mit welchen Instrumenten die Notenbank die Inflation in Richtung zwei Prozent hieven möchte. Weil in den kommenden Jahren erst einmal keine Zinserhöhungen drohen, dürften die US-Renditen im "Keller" bleiben und der Dollar möglicherweise weiter zur Schwäche neigen. Beides gilt an den Finanzmärkten als Kaufargument für Gold. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares hält sich die Kauflaune derzeit allerdings in Grenzen. Am gestrigen Dienstag hat sich dessen gehaltene Goldmenge von 1.248,00 auf 1.247,57 Tonnen leicht reduziert.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 3,30 auf 1.969,50 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Bergauf dank Hurrikan und API

Zwei Faktoren haben dem Ölpreis im frühen Mittwochshandel höhere Notierungen beschert. Erstens: Hurrikan "Sally" führte zu einer Schließung von 25 Prozent der Förderkapazitäten im Golf von Mexiko. Zweitens: Der am Dienstagabend veröffentlichte Bericht des American Petroleum Institute wies ein kräftiges Lagerminus in Höhe von 9,5 Millionen Barrel aus. Sollte der für den Nachmittag anberaumte "offizielle" Wochenbericht der US-Energiebehörde Energy Information Administration diesen Trend bestätigen, könnte sich der fossile Energieträger weiter verteuern.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit anziehenden Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,63 auf 38,91 Dollar, während sein Pendant auf Brent lediglich um 0,58 auf 41,11 Dollar anzog.


Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Lisa S. / Shutterstock,Pics-xl / Shutterstock.com,Lisa S. / Shutterstock.com,ded pixto / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 883,85 2,87 0,15
Ölpreis (Brent) 42,15 -0,35 -0,82
Ölpreis (WTI) 40,28 -0,29 -0,71
pagehit