Starke Performance 21.01.2022 16:08:00

BAWAG, RBI & Co.: Österreichs Banken legten an der Börse 2021 überdurchschnittlich zu

BAWAG, RBI & Co.: Österreichs Banken legten an der Börse 2021 überdurchschnittlich zu

Alle vier Institute lagen über dem ATX-Schnitt von Plus 38,9 Prozent. Den geringsten Zuwachs verzeichnete dabei die BAWAG, deren Titel aber immer noch am Jahresende um 41,7 Prozent höher lagen als am Anfang. Dahinter folgen RBI (53 Prozent), Addiko Bank (56,7 Prozent) und Erste Group (64 Prozent), vergleicht die Beratungsfirma zeb.

Die heimischen Banken konnten vom Wirtschaftswachstum in den CEE-Kernmärkten profitieren, schreibt zeb-Manager Günther Blaha in einer Aussendung. Parallel dazu seien die negativen Prognosen aus 2020 bezüglich pandemiebedingter Kreditausfälle nicht eingetreten. Das führte zu geringeren Kosten als erwartet und zu steigenden Nettogewinnen im Vergleich zu 2020.

Die Marktkapitalisierung der weltweit Top100-Banken stieg 2021 um 30,2 Prozent, die größten westeuropäischen Banken legten um 37,8 Prozent zu, so die zeb-Aussendung.

tsk/bel

(APA)

Weitere Links:


Bildquelle: BalkansCat / Shutterstock.com,BAWAG P.S.K.,Pavel Kapysh / Shutterstock.com