Jetzt neu! Crypto CFDs von Plus500 auf Axie Infinity, Chainlink, Uniswap & Filecoin. Jetzt in der Demo kostenlos ausprobieren!*-w-
Geändert am: 05.07.2022 22:08:55

Verkaufsdruck überwiegt weiter: Wall Street schlussendlich uneins -- ATX schließt deutlich leichter -- DAX beendet Handel nahe Jahrestief -- Asiens Börsen beenden Handel uneinheitlich

AUSTRIA

Der heimische Aktienmarkt schloss den Dienstagshandel mit erheblichen Verlusten ab.

Der ATX lag im frühen Verlauf noch in der Gewinnzone, drehte dann aber deutlich in die Verlustzone. Das Minus baute sich immer weiter aus, zuletzt betrug es satte 3,12 Prozent bei 2.779,26 Punkten.

Die Wiener Börse ging deutlich tiefer aus dem Handel. Auch an anderen Börsen in Europa ging es ebenfalls stark nach unten.

Nach einem freundlichen Start gaben die Märkte am Vormittag im Gleichschritt mit dem Euro deutlich nach. Die Gemeinschaftswährung Euro fiel zeitweise unter 1,030 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit dem Jahr 2002. Nach einer kurzen Stabilisierung ging es an den Börsen am Nachmittag dann ein weiteres Stück nach unten.

Marktbeobachter erklärten die Verluste mit den weiter kursierenden Zins- und Konjunkturängsten. Die am Vormittag gemeldeten Wirtschaftsdaten untermauerten dieses Bild. Im Jahresvergleich sank die französische Industrieproduktion im Mai um 0,4 Prozent. Analysten hatten im Vorfeld einen Anstieg um 0,3 Prozent prognostiziert. Schwachen Daten könnten auch den Spielraum der EZB einschränken mit Zinserhöhungen gegen die hohe Inflation vorzugehen.

DEUTSCHLAND

Der deutsche Leitindex rutschte am Dienstag auf ein neues Jahrestief.

Der DAX war mit einem erheblichen Plus gestartet. Jedoch ging es dann für den Leitindex während des Handelstages kontinuierlich nach unten. Ganze 2,91 Prozent tiefer bei 12.401,20 Punkten beendete das deutsche Börsenbarometer diesen äußerst schwachen Handelstag. Damit unterschritt der DAX das bisherige Jahrestief aus dem März.

Am deutschen Aktienmarkt haben Anleger am Dienstag die leichte Kurserholung im frühen Handel zum Ausstieg genutzt. Die wichtigsten Indizes drehten in die Verlustzone. Damit hatten wie schon zu Wochenbeginn frühe Gewinne nicht lange Bestand.

Abgesehen von kurzen Erholungen wagen sich die Anleger derzeit wegen der hohen Unsicherheit weiter nicht nachhaltig auf das Börsenparkett. "Geld- und geopolitisch stehen die Börsenampeln weiter auf Rot, zudem ist aus technischer Sicht der Abwärtstrend im DAX intakt", schrieb der Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von RoboMarkets. "Zu viele potenzielle Investoren stehen derzeit an der Seitenline und halten ihr Pulver trocken."

Anleger befürchten, dass die Leitzinserhöhungen großer Notenbanken im Kampf gegen die starken Preissteigerungen eine Rezession auslösen könnten. Zudem gibt es gerade in Deutschland die Gefahr vollständig ausbleibender Erdgaslieferungen aus Russland. Dies würde sowohl die Inflation weiter nach oben treiben als auch die Konjunktur massiv belasten.

WALL STREET

Nach dem gestrigen US-Feiertag konnten sich die amerikanischen Anleger am Dienstag nicht recht entscheiden.

Der Dow Jones verlor schon zum Handelsstart. Anschließend ging es weiter abwärts. Er beendete Handel letztlich 0,42 Prozent leichter bei 30.966,93 Punkten. Der technologielastige NASDAQ Composite fiel daneben anfänglich, konnte im Verlauf jedoch ins Plus drehen. Schlussendlich stieg er 1,75 Prozent auf 11.322,24 Zähler.

Die Belastungsfaktoren sind geblieben. Dies sind die Sorgen vor weiteren kräftigen Zinserhöhungen durch die US-Notenbank, um die hohe Inflation in den Griff zu bekommen, was gleichzeitig die Befürchtungen einer Rezession verstärkt. Dazu kommen die andauernden Bedenken vor einer Energiekrise, vor allem in Europa, die jedoch auch globale Konsequenzen haben dürfte. Denn Russland kann jederzeit mit einem Gas-Lieferstopp für eine deutliche konjunkturelle Belastung sorgen.

Nordea Asset Management geht davon aus, dass die Märkte weiterhin unter Druck stehen werden, da Investoren derzeit noch nicht vollständig auf eine Wachstumsverlangsamung vorbereitet seien. "Wir rechnen mit einer sehr flachen Rezession", hieß es von den Analysten. Aber sie dürfte auch nicht zu flach ausfallen.

Die Agenda der US-Konjunkturdaten war am Berichtstag übersichtlich. Übergeordnet sind die Blicke bereits auf das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung gerichtet, das am Mittwoch ansteht. Hier hoffen Anleger auf Hinweise über das weitere Zinstempo der US-Notenbank. Zuletzt hatten schwächere US-Daten immer wieder zu Spekulationen geführt, die Fed könnte bei den Zinserhöhungen etwas den Fuß vom Gas nehmen. Dazu kommt am Freitag der US-Arbeitsmarktbericht für Juni.

ASIEN

Die asiatischen Börsen bewegten sich am Dienstag in unterschiedliche Richtungen.

In Tokio ging es für den Nikkei nach dem Vortagesplus weiter nach oben, er schloss mit einem Plus vonn 1,03 Prozent bei 26.423,47 Punkten.

Leichte Verluste wurden unterdessen vom chinesischen Festland gemeldet, wo es für den Shanghai Composite letztlich 0,04 Prozent auf 3.404,03 Punkte nach unten ging. Der Hang Seng zeigte sich unterdessen mit leichten Gewinnen und konnte ein Plus von 0,14 Prozent auf 21'861,20 Punkte einfahren.

Anleger kauften in Teilen Asiens in der Hoffnung, dass US-Präsident Joe Biden in dieser Woche eine Lockerung der Strafzölle auf chinesische Güter verkünden wird. Ausgerechnet in Schanghai stützte diese Hoffnung jedoch nicht nachhaltig. Auch der im Juni kräftig gestiegene und klar in den expansiven Bereich zurückgekehrte Caixin-Einkaufsmanagerindex für den chinesischen Dienstleistungssektor vermochte die Stimmung nicht aufzuhellen. Denn einige der befragten Unternehmen äußerten in der Umfrage Bedenken wegen der langfristigen Folgen der Pandemie für Geschäftsentwicklung und Nachfrage. Auf der Stimmung lastete nach Angaben aus dem Handel auch die Nachricht, dass ein Hacker persönliche Daten von einer Milliarde chinesischen Bürgern erbeutet habe. Ein im Vergleich zum Vortag nachgebender Yenstützte in Tokio. Gesucht waren dort insbesondere die zuletzt stark abverkauften Technologiewerte.

Redaktion finanzen.at / APA / Dow Jones Newswires / dpa-AFX

JETZT DEVISEN MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: wienerborse.at, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
05.07.22 AEON DELIGHT CO LTD / Quartalszahlen
05.07.22 Aeon Thana Sinsap (Thailand) Public Co Ltd non-voting depository receipt / Quartalszahlen
05.07.22 Akatsuki Eazima Co Ltd / Quartalszahlen
05.07.22 ALBIS Leasing AG / Hauptversammlung
05.07.22 ATHOS Immobilien AG / Hauptversammlung
05.07.22 Attica Bank SA Registered Shs / Hauptversammlung
05.07.22 Bhang Inc Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 BIKE O & COMPANY Ltd. / Quartalszahlen
05.07.22 Brattle Street Investment Corp Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Canadian Nexus Team Ventures Corp Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Cardiocomm Solutions Inc / Quartalszahlen
05.07.22 centrotherm international AG / Hauptversammlung
05.07.22 centrotherm international AG / Hauptversammlung
05.07.22 Damara Gold Corp / Hauptversammlung
05.07.22 EnviTec Biogas AG / Hauptversammlung
05.07.22 FastPartner AB Registered Shs -A- / Quartalszahlen
05.07.22 FastPartner AB Registered Shs -D- / Quartalszahlen
05.07.22 Feedforce Inc. Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Flora Growth Corporation Registered Shs / Hauptversammlung
05.07.22 Hoden Seimitsu Kako Kenkyusho Co Ltd / Quartalszahlen
05.07.22 Identillect Technologies Corp / Hauptversammlung
05.07.22 Imaginatik PLC Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Janosch film & medien AG nach Kapitalherabsetzung / Hauptversammlung
05.07.22 Juva Life Inc Registered Shs Reg S / Hauptversammlung
05.07.22 Manz AG / Hauptversammlung
05.07.22 Manz AG / Hauptversammlung
05.07.22 Newtech Co Ltd / Quartalszahlen
05.07.22 Nuran Wireless Inc Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Omer - Decugis & Cie SA / Quartalszahlen
05.07.22 Petrolympic Ltd / Quartalszahlen
05.07.22 PT Integra Indocabinet Tbk Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 PT Panin Insurance TbkShs / Quartalszahlen
05.07.22 SAN-A CO LTD / Quartalszahlen
05.07.22 Sharc International Systems Inc Registered Shs / Hauptversammlung
05.07.22 Supreme PLC Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 syzygy AG / Hauptversammlung
05.07.22 syzygy AG / Hauptversammlung
05.07.22 Terrax Minerals Inc Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Times Property Holdings Ltd / Quartalszahlen
05.07.22 Ubisoft Entertainment S.A. / Hauptversammlung
05.07.22 UBISOFT Entertainment Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-5 Sh / Hauptversammlung
05.07.22 UniDevice AG Inhaber-Akt / Hauptversammlung
05.07.22 UniDevice AG Inhaber-Akt / Hauptversammlung
05.07.22 United Super Markets Holdings Inc. / Quartalszahlen
05.07.22 WEBAC Holding AG / Hauptversammlung
05.07.22 Hunter Technology Corp Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Aquarius AI Inc Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Access Intelligence PLC Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 CML Microsystems PLC / Quartalszahlen
05.07.22 Dustin Group AB / Quartalszahlen
05.07.22 Falkland Islands Hldgs PLC / Quartalszahlen
05.07.22 Huami Corporation (spons. ADRs) / Hauptversammlung
05.07.22 Kitwave Group PLC Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Mercia Technologies PLC / Quartalszahlen
05.07.22 TOSEI CORP / Quartalszahlen
05.07.22 S-Pool Inc / Quartalszahlen
05.07.22 Keystone Law Group PLC Registered Shs / Hauptversammlung
05.07.22 Kri-Kri Milk Industry SA / Hauptversammlung
05.07.22 Marks & Spencer plc / Hauptversammlung
05.07.22 Marks and Spencer Group PLC (spons. ADRs) / Hauptversammlung
05.07.22 Young & Co'S Brewery PLC / Hauptversammlung
05.07.22 Young & Co'S Brewery PLC (A) / Hauptversammlung
05.07.22 Skyscape Capital Inc Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Milestone Pharmaceuticals Inc Registered Shs / Hauptversammlung
05.07.22 Cleghorn Minerals Ltd. / Quartalszahlen
05.07.22 International Parkside Products IncShs / Quartalszahlen
05.07.22 Panorama Capital Corp Registered Shs / Hauptversammlung
05.07.22 IMP Powers Ltd Dematerialised / Quartalszahlen
05.07.22 Argo Living Soils Corp Registered Shs Reg S / Quartalszahlen
05.07.22 Global Cord Blood Corp Registered Shs / Quartalszahlen
05.07.22 Psyence Group Inc Registered Shs / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

DAX 13 795,85 0,74%
TecDAX 3 192,17 -0,06%
Dow Jones 33 336,67 0,08%
NASDAQ Comp. 13 047,19 2,09%
NASDAQ 100 13 565,87 2,06%
NIKKEI 225 28 546,98 2,62%
Hang Seng 20 175,62 0,46%
ATX 3 087,54 -0,02%
Shanghai Composite 3 281,67 1,60%
pagehit