Bis 31. März 26.03.2024 15:40:00

RWE-Aktie unterhalb der Nulllinie: RWE Power wird mehrere Kraftwerksblöcke am Rhein abschalten

RWE-Aktie unterhalb der Nulllinie: RWE Power wird mehrere Kraftwerksblöcke am Rhein abschalten

Die Stilllegung von insgesamt 2.100 Megawatt (MW) Leistung ist ein weiterer Schritt im Rahmen des Kohleausstiegs, den RWE bis 2030 abschließt, wie das Unternehmen mitteilte. Die betroffenen Kraftwerkseinheiten stehen an den Standorten Grevenbroich-Neurath und Bergheim-Niederaußem.

Die Bundesregierung hatte ihre Laufzeit vorübergehend verlängert, um die Stromversorgung in der Energiekrise abzusichern und Erdgas einzusparen. Die Stilllegung der fünf Blöcke trägt damit zu einer weiteren Reduzierung der CO2-Emissionen bei.

Insgesamt hat RWE damit seit Ende 2020 bereits 12 Braunkohlekraftwerksblöcke mit einer Gesamtleistung von 4.200 MW stillgelegt. Zum Jahreswechsel wird der 300-MW-Block F des Kraftwerks Weisweiler abgeschaltet, so dass im Jahr 2025 nur noch 7 von ehemals 20 Kraftwerksblöcken in Betrieb sein werden. Die Braunkohle-Kapazität im Rheinland beträgt dann nur noch etwa die Hälfte der ursprünglichen gesamten Kraftwerksleistung. In den nächsten Jahren stehen weitere Stilllegungen an.

Die RWE-Aktie verliert via XETRA zeitweise 0,74 Prozent auf 30,94 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Dennis Diatel / Shutterstock.com,Andre Laaks, RWE

Analysen zu RWE AG (spons. ADRs)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

RWE AG (spons. ADRs) 34,40 1,78% RWE AG  (spons. ADRs)
RWE AG St. 35,00 2,64% RWE AG St.
pagehit