Christian Scheid-Kolumne 16.04.2019 09:16:37

Etwas Absicherung schadet nicht

Kolumne

Auch im April ging es bis dato weiter nach oben. Angesichts der jüngsten Kursrallye fragen sich viele Anleger, ob sie jetzt noch einsteigen sollen. Und wer bereits investiert ist, erwägt Gewinnmitnahmen. So ganz verkehrt sind diese Gedanken sicherlich nicht. Zum Zeitpunkt der Tiefstkurse im Dezember vergangenen Jahres, als Marktteilnehmer die Wirtschaft in eine Rezession abgleiten sahen, war sicher-lich eine zu große Portion Pessimismus eingepreist. Doch nun scheint das Pendel in die andere Richtung auszuschlagen. Doch da ein neuer Konjunktur¬boom ebenso wenig in Sicht ist, wächst die Gefahr von Rückschlägen - vor allem, wenn sich mit Beginn der Quartalsberichtssaison die Gewinnwarnungen wieder häufen werden. Ein kleiner Trost: Dank der 180-Grad-Kehrtwende der US-Notenbank und Mario Draghi, der die Zinswende in der Eurozone auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben hat, dürfte uns ein erneuter Komplettabsturz erspart bleiben. Was angesichts dieser Gemengelage gewiss nicht schadet, ist ein wenig Absicherung. Gut geeignet dazu sind Discount Puts. Bei einem Papier der Deutschen Bank auf den Euro Stoxx 50 ist der Cap bei 3.600 Punkten eingezogen. Notiert der Index im Juni 2019 auf oder unterhalb, können Anleger einen Ertrag von 9,3 Prozent erzielen (ISIN DE000DC2NLJ9 >>>).

Christian Scheid, Chefredakteur von Zertifikate Austria, begann sich Mitte der Neunziger Jahre für die internationalen Finanzmärkte zu begeistern. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war er Redakteur und Ressortleiter beim Anlegermagazin "Börse Online". Seit 2006 ist er als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbstständig. Hier können Sie sich für den Gratis-Newsletter anmelden: Zertifikate Austria


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Christian Scheid, Chefredakteur von Zertifikate Austria, begann sich Mitte der Neunziger Jahre für die internationalen Finanzmärkte zu begeistern. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war er Redakteur und Ressortleiter beim Anlegermagazin "Börse Online". Seit 2006 ist er als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbstständig. Hier können Sie sich für den Gratis-Newsletter anmelden: Zertifikate Austria


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit