Einstieg in Krypto-Markt? 18.01.2021 23:30:00

An Investments in Bitcoin & Co interessiert? BlackRock hält Ausschau nach Krypto-Experten

An Investments in Bitcoin & Co interessiert? BlackRock hält Ausschau nach Krypto-Experten

• BlackRock profitiert 2020 von MicroStrategys BTC-Investitionen
• Die Stellenausschreibung: "Vice President, Blockchain Lead in New York"
• BlackRock legt 2021 größeren Fokus auf nachhaltige Vermögensanlagen

Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock kam 2020 trotz eines kurzen Absinkens des Aktienkurses im März recht gut durch die Krise: Ende des dritten Quartals 2020 haben die BlackRock-Manager eigenen Angaben zufolge insgesamt rund 7,81 Billionen US-Dollar Vermögen verwaltet, Anfang 2021 lag die Marktkapitalisierung bei rund 110 Milliarden US-Dollar. Dazu beigetragen hat unter anderem eine erneute Investition des Softwareherstellers MicroStrategy, an dem BlackRock knapp 18 Prozent der Unternehmensanteile hält: 650 Millionen US-Dollar hat der Softwarehersteller 2020 in Bitcoin (BTC) investiert - Ende Dezember 2020 lag der Bitcoin-Kurs (Dollar) bei knapp 30.000 US-Dollar.

Investiert BlackRock bald in Bitcoin?

BlackRock-CEO Larry Fink erklärte Ende 2020 laut CNBC, dass BTC großes Potenzial habe und auch BlackRock-Manager Rick Rieder äußerte sich im Dezember zur Zukunft von BTC. Im letzten Jahr ging es dabei aber nicht um mögliche direkte Investitionen BlackRocks in die digitale Währung. Das könnte sich nun ändern: Auf der Website des Vermögensverwalters findet sich nun eine Stellenausschreibung für einen hochrangigen Krypto-Experten.

BlackRock: Stellenausschreibung für Blockchain-Experten

So heißt es in der Stellenausschreibung zunächst: "BlackRock Financial Management, Inc. sucht Vice President, Blockchain Lead in New York. Er soll Strategien entwickeln und implementieren, die auf die Steigerung der Nachfrage nach den Angeboten des Unternehmens abzielen und das Wertversprechen für die Kunden der Investitionen und Technologieangebote des Unternehmens verbessern." Der oder die neue Angestellte soll einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, BWL oder einem ähnlichen Fach und vier Jahre Berufserfahrung in diesem Feld vorweisen können - zudem ist ein Jahr Berufserfahrung mit folgenden Aufgaben vorzuweisen: "Artikulierung der technologischen Grundlagen der Blockchain-Technologie: einschließlich kryptographischer Hash-Funktionen, verteilter Netzwerk-Konsensmechanismen und Public-Private-Key-Kryptographie. Entwickeln und Artikulieren grundlegender Bewertungsmethoden für Krypto-Assets, Evaluieren von Spieltheorie und dezentralisierenden Governance-Modellen im Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie und Arbeiten mit den Haupttreibern des Designs von Blockchain-Netzwerken [...]".

Alternativ würde ein Bachelor-Abschluss mit sechs Jahren Berufserfahrung gleicher Art akzeptiert. Geboten werden dem neuen Vice President, Blockchain Lead in New York unter anderem die Erstattung von Studienkrediten und eine Krankenversicherung.

BlackRock hat sich noch nicht geäußert und legt Fokus 2021 mehr auf Nachhaltigkeit

Nun wird darüber spekuliert, ob diese Stellenanzeige die Realisierung von BlackRock-Ambitionen bezüglich direkter Investitionen in BTC bedeutet. Offiziell hat der Vermögensverwalter dazu bislang keine Informationen bekannt gegeben - dafür positioniert BlackRock sich auf seiner Website pro nachhaltige Anlagestrategien: 2020 sei die Nachfrage für nachhaltige Anlagemöglichkeiten stark gestiegen, weswegen man hierauf 2021 einen größeren Fokus legen wolle.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:

» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bildquelle: Andrew Burton/Getty Images,Wright Studio / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,212
-0,0064
-0,53
Japanischer Yen
129,1505
-0,2295
-0,18
Britische Pfund
0,8688
-0,0006
-0,07
Schweizer Franken
1,0988
-0,0031
-0,28
Hongkong-Dollar
9,4044
-0,0423
-0,45
pagehit