+++ ₿₿ +++ Handeln Sie mit Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren!** +++ ₿₿ +++-w-
Erneuerbare Energien punkten 15.01.2021 23:04:00

Plug Power-Aktie setzt Rally aus 2020 fort - wie es für die Wasserstoffaktie weitergehen könnte

Plug Power-Aktie setzt Rally aus 2020 fort - wie es für die Wasserstoffaktie weitergehen könnte

• Kursexplosion bei Plug Power in 2020
• Walmart weitet Zusammenarbeit mit Plug Power aus
• Anleger glauben an weiteres Potenzial bei der Aktie


Das Jahr 2020 beendete die Aktie von Plug Power bei 34,19 US-Dollar - gestartet war sie in das Pandemiejahr bei 3,16 US-Dollar. Damit hatte sich der Kurs im Jahresverlauf um bemerkenswerte 980 Prozent gesteigert. Zu verdanken war diese Entwicklung dem an Fahrt gewinnenden Wasserstoff- und EV-Trend.

Brennstoffzellenlösung trifft Nerv der Zeit

Bei dem US-amerikanischen Unternehmen handelt es sich um einen Hersteller von Brennstoffzellen. Anwendungsgebiet sind dabei neben Elektromobilität beispielsweise auch Notstromanlagen. Aktien, die Berührung mit alternative Energiequellen haben, werden an der Börse als Investment immer beliebter. Die Wasserstofftechnologie zieht dabei immer stärker Aufmerksamkeit auf sich. Plug Power trifft, gemeinsam mit Konkurrenten wie NEL oder Ballard Power, aufgrund seiner Komplettlösung - darunter Lieferung von Wasserstoff und Anlagen zur Wasserstoffspeicherung - den Nerv der Zeit.

Der Trend spiegelt sich vor allem im Aktienkurs wieder. Die vermeldete gute Auftragslage, eine Kapitalerhöhung in Höhe von einer Milliarde US-Dollar sowie die grundlegend positive Aussicht auf die Zukunftsrelevanz der Branche trieben das Papier im Dezember 2020 noch auf ein damaliges Allzeithoch bei 37,50 US-Dollar. Mittlerweile hat der Anteilsschein dieses sogar wieder hinter sich gelassen und bei 66,07 US-Dollar erst kürzlich ein neues markiert. Nachdem eine derart starke Performance verbucht wurde - was hält 2021 noch bereit?

E-Commerce-Boom beschert Plug Power Auftragserweiterung

Walmart ist einer der ersten Großkunden Plug Powers - seit zehn Jahren setzt die riesige Einzelhandelskette auf deren Wasserstoff-Gabelstapler. Dank des durch die Pandemie verstärkten Onlinehandelsbooms wurde die Zusammenarbeit ausgeweitet. Mitte Dezember gaben die Unternehmen bekannt, dass Plug Power für Walmarts E-Commerce-Sparte Wasserstoff-Systeme liefern wird. "Diese Anwendungserweiterung bedeutet den nächsten Schritt in unserer Beziehung, da wir Walmart bei der Skalierung seines E-Commerce-Geschäfts unterstützen und gleichzeitig dabei helfen, die operativen Ziele zu erreichen, die sowohl für Walmart als auch für die Verbraucher wichtig sind," wird Plug Power-CEO Andy Marsh in der Pressemitteilung zitiert.

Plug Power: US-Hilfspaket und britischer Energiesektor im Fokus

Von dem noch Ende Dezember durch den US-Kongress verabschiedeten Hilfspaket könnte auch Plug Power profitieren, dank des Fokus auf Erneuerbare Energien. Denn in dem Gesetzentwurf soll mitunter auch eine Steuererleichterung für Solar- und Windbranche zu finden sein. Außerdem intendiere die USA eine weitere Investitionen, die 35 Milliarden US-Dollar umfassen sollen, für Forschungs- und Entwicklungsprogramme im Energiebereich zu tätigen. Plug Power könnte demzufolge doppelt profitieren: Zum einen dürften die Produktionskapazitäten für grünen Strom steigen, zum anderen könnten die Förderprogramme auch Plug Powers Ambitionen zu Gute kommen.

Was ebenfalls bereits im Dezember beim Aktienkurs von Plug Power zu Tragen kam, war die verkündete Wasserstoffoffensive Großbritanniens. Bis 2050 strebe das Vereinigte Königreich die Entkarbonisierung der Stromversorgung an. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen laut Berichten Milliarden Pfund in den Energiesektor gesteckt werden - dabei sei ein Teilschritt der Aufbau einer eigenen Wasserstoff-Produktion. Auch Plug Power könnte von dieser Vorhaben profitieren. In der breit aufgestellten Produktpalette des US-amerikanischen Unternehmens befinden sich auch Wasserstoff-Notstromaggregate.

Könnte es für die Plug Power-Aktie noch höher gehen?

Für den H2-Konzern zeichnet sich somit ein lukratives Geschäftsfeld ab. Wie die Finanzseite Bezinga in einer Umfrage erhob, rechnen 82-Prozent der dortigen User damit, dass die Aktie von Plug Power bis zum Jahr 2022 auf 50 US-Dollar steigen könnte. Dabei würden Investoren aber vor allem von einem positiven Wachstum im EV-Sektor ausgehen. Die Hoffnung liege bezüglich dieses Punktes auf der Umweltpolitik der Biden-Regierung. Diese dürfte günstige Geschäftsbedingungen für Unternehmen der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Branche schaffen. Das avisierte Kursziel der Plug Power-Aktie scheint jedoch sogar noch zu tief gegriffen, bedenkt man, dass sich das Plug Power-Papier auf Rekordniveau bei zuletzt 66,02 US-Dollar schon 32 Prozent über dem Umfrageergebnis bewegt (Stand ist der Schlusskurs vom 12. Januar 2021).

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: Plug Power,Plug Power Inc