03.11.2023 11:27:38

AKTIEN IM FOKUS: Swiss Re und Axa fallen nach Zahlen - Branche unter Druck

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Aktien der Swiss Re haben am Freitag trotz nach vordergründig starken Quartalszahlen nachgegeben. Am Vormittag sank der Wert um 1,7 Prozent auf 98,74 Franken. Er korrigierte damit einen Teil des Anstiegs, der seit Ende August von rund 85 auf über hundert Franken geführt hatte - mit 101,75 Franken hatte die Aktie erst am Vortag ein Jahreshoch markiert.

Analysten zeigten sich einerseits vom starken Reingewinn der Swiss Re positiv überrascht, denn mit seinem Ergebnis hatte der Konzern das obere Ende der Prognosespanne übertroffen. Ebenfalls gelobt wurde die mit 314 Prozent hohe Solvabilitätsquote. Analyst Deral Groh von der kanadischen Bank RBC bemängelte allerdings die erhöhte Vorsorge in der Sach- und Haftpflichtrückversicherung. Die Analysten von der Bank JPMorgan verwiesen auf die im Sektorvergleich erhöhte Bewertung der Swiss Re.

Aktien von Wettbewerbern wie Munich Re (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft) und Hannover Rück schwächelten am Freitag ebenfalls. Gewinnmitnahmen hatten nach zuvor starkem Lauf bereits am Vortag eingesetzt. Versicherer gehören wie Banken zu den Nutznießern höherer Zinsen. Die Zinspause der US-Notenbank und die Möglichkeit, dass die Leitzinsen schon 2024 wieder sinken könnten, belasten aktuell.

Und auch Allianz und Talanx gaben nach. Der Stoxx Europe 600 Insurance war mit minus 1,3 Prozent Schlusslicht im Branchentableau.

Die Aktien des französischen Versicherers Axa schwächelten indes nach Zahlen für das dritte Quartal besonders. Sie fielen als Schlusslicht im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um fast vier Prozent. Analysten verwiesen auf eine nicht zufriedenstellende Entwicklung der Versicherungsprämien in einigen Bereichen. Zudem brauche die Trendwende im britischen Gesundheitsgeschäft wohl noch länger./mis/mf/AWP/men

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Allianz 252,30 -0,43% Allianz
AXA S.A. 32,41 -1,89% AXA S.A.
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) 425,50 -1,39% Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)
Swiss Re AG 89,20 0,22% Swiss Re AG

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 4 894,86 0,35%
pagehit