Europa-Wahlen im Fokus 29.04.2024 14:13:00

Meta-Aktie schwächer: EU prüft Metas Umgang mit Desinformation

Meta-Aktie schwächer: EU prüft Metas Umgang mit Desinformation

Geprüft werden soll, ob das Unternehmen genug tut, um Desinformationen aus Russland und anderen Ländern auf seinen Plattformen Facebook und Instagram zu bekämpfen, berichtet die Zeitung.

Die Kommission sei besonders besorgt, was den Umgang von den von Meta betriebenen Plattformen mit Versuchen betrifft, die bevorstehenden Europa-Wahlen zu untergraben, heißt es in dem Bericht unter Verweis auf namentlich nicht genannte Quellen.

Die EU-Kommission dürfte noch im Tagesverlauf eine Erklärung zu dieser Angelegenheit abgeben. Meta reagierte nicht sofort auf eine Anfrage von Dow Jones Newswires zu dem Thema.

Im vorbörslichen NASDAQ-Handel verliert die Meta-Aktie zwischenzeitlich 1,20 Prozent auf 437,95 US-Dollar.

DJG/DJN/rio/sha

LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Valeriya Zankovych / Shutterstock.com,mundissima / Shutterstock.com

Analysen zu Meta Platforms (ex Facebook)mehr Analysen

16.07.24 Meta Platforms Buy UBS AG
16.07.24 Meta Platforms Overweight JP Morgan Chase & Co.
25.06.24 Meta Platforms Buy Goldman Sachs Group Inc.
25.04.24 Meta Platforms Kaufen DZ BANK
25.04.24 Meta Platforms Overweight JP Morgan Chase & Co.
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Meta Platforms (ex Facebook) 443,60 -1,13% Meta Platforms (ex Facebook)
pagehit