SDAX aktuell 21.02.2024 09:28:39

Börse Frankfurt: SDAX zum Start stärker

Börse Frankfurt: SDAX zum Start stärker

Der SDAX bewegt sich im XETRA-Handel um 09:11 Uhr um 0,14 Prozent stärker bei 13 738,94 Punkten. Damit sind die enthaltenen Werte 113,362 Mrd. Euro wert. Zum Handelsstart standen Verluste von 0,044 Prozent auf 13 714,19 Punkte an der Kurstafel, nach 13 720,17 Punkten am Vortag.

Bei 13 714,19 Einheiten erreichte der SDAX sein Tagestief, während er hingegen mit 13 751,79 Punkten den höchsten Stand markierte.

So bewegt sich der SDAX seit Beginn Jahr

Seit Beginn der Woche verzeichnet der SDAX bislang ein Minus von 0,822 Prozent. Vor einem Monat ruhte der XETRA-Handel wochenendbedingt. Der SDAX lag am vorherigen Handelstag, dem 19.01.2024, bei 13 345,59 Punkten. Noch vor drei Monaten, am 21.11.2023, wies der SDAX einen Stand von 12 950,72 Punkten auf. Der SDAX erreichte vor einem Jahr, am 21.02.2023, einen Stand von 13 402,41 Punkten.

Für den Index ging es seit Jahresanfang 2024 bereits um 0,595 Prozent abwärts. Bei 14 067,87 Punkten verzeichnete der SDAX bislang ein Jahreshoch. Bei 13 230,25 Punkten befindet sich hingegen das Jahrestief.

Das sind die Tops und Flops im SDAX

Zu den Gewinner-Aktien im SDAX zählen derzeit METRO (St) (+ 2,18 Prozent auf 5,40 EUR), CompuGroup Medical SE (+ 2,10 Prozent auf 32,10 EUR), Klöckner (+ 1,93 Prozent auf 6,87 EUR), Bilfinger SE (+ 1,83 Prozent auf 42,28 EUR) und adesso SE (+ 1,55 Prozent auf 98,00 EUR). Flop-Aktien im SDAX sind hingegen PVA TePla (-2,64 Prozent auf 21,40 EUR), ADTRAN (-1,70 Prozent auf 6,36 USD), Drägerwerk (-1,29 Prozent auf 45,80 EUR), SCHOTT Pharma (-1,08 Prozent auf 36,80 EUR) und thyssenkrupp nucera (-1,05 Prozent auf 16,02 EUR).

Die teuersten Konzerne im SDAX

Im SDAX weist die METRO (St)-Aktie derzeit das größte Handelsvolumen auf. 64 576 Aktien wurden zuletzt an der Heimatbörse gehandelt. Die TRATON-Aktie macht im SDAX mit 11,780 Mrd. Euro derzeit die größte Marktkapitalisierung aus.

KGV und Dividende der SDAX-Aktien

Die Südzucker-Aktie weist 2024 laut FactSet-Schätzung mit 4,72 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) unter den SDAX-Werten auf. Mit 8,13 Prozent ist die höchste Dividendenrendite 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich bei der pbb-Aktie zu erwarten.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag