05.02.2024 09:00:40

Nokia schließt neues Abkommen mit Vivo und beendet Patentstreit

Von Dominic Chopping

HELSINKI (Dow Jones)--Nokia hat einen Patentstreit mit dem chinesischen Smartphonehersteller Vivo beigelegt. Der finnische Konzern hat eine mehrjährige Lizenzierungsvereinbarung mit Vivo geschlossen. Bei dem Streit ging es um die Nutzung von Nokias 5G-Technologie in Vivo-Geräten.

Nach dem Auslaufen eines vorherigen Lizenzabkommens 2021 hatten sich beide Unternehmen nicht auf einen neuen Deal einigen können. Nokia beschritt daraufhin den Rechtsweg. Mit der neuen Vereinbarung werden alle Verfahren zwischen den Unternehmen in allen Jurisdiktionen beigelegt.

Die Konditionen wurden nicht veröffentlicht. Nokia kündigte an, dass ab dem ersten Quartal Erlöse aus dem Deal in der Berichterstattung berücksichtigt werden.

"Das ist die sechste große Smartphone-Patentvereinbarung, die wir in den vergangenen dreizehn Monaten unterzeichnet haben, und wir haben unseren Erneuerungszyklus bei den Smartphone-Lizenzen nun fast abgeschlossen", sagte Nokia-Technologies-President Jenni Lukander. Ähnliche Deals gab es mit Apple, Samsung, Huawei, Honor und Oppo.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

February 05, 2024 03:00 ET (08:00 GMT)