ATX Prime-Performance im Blick 14.06.2024 09:29:37

ATX Prime-Handel aktuell: ATX Prime beginnt Freitagshandel im Minus

ATX Prime-Handel aktuell: ATX Prime beginnt Freitagshandel im Minus

Am Freitag sinkt der ATX Prime um 09:12 Uhr via Wiener Börse um 0,36 Prozent auf 1 801,40 Punkte. In den Handel ging der ATX Prime 0,010 Prozent stärker bei 1 808,03 Punkten, nach 1 807,85 Punkten am Vortag.

Das Tagestief des ATX Prime betrug 1 800,68 Punkte, das Tageshoch hingegen 1 808,03 Zähler.

So bewegt sich der ATX Prime seit Beginn Jahr

Seit Wochenbeginn sank der ATX Prime bereits um 1,80 Prozent. Vor einem Monat, am 14.05.2024, stand der ATX Prime noch bei 1 864,22 Punkten. Der ATX Prime wies vor drei Monaten, am 14.03.2024, einen Wert von 1 707,10 Punkten auf. Der ATX Prime stand vor einem Jahr, am 14.06.2023, bei 1 624,46 Punkten.

Der Index kletterte seit Jahresbeginn 2024 bereits um 5,10 Prozent nach oben. Das ATX Prime-Jahreshoch steht derzeit bei 1 889,08 Punkten. Das Jahrestief wurde hingegen bei 1 664,49 Punkten registriert.

Die Tops und Flops im ATX Prime

Unter den Top-Aktien im ATX Prime befinden sich derzeit Telekom Austria (+ 0,66 Prozent auf 9,17 EUR), voestalpine (+ 0,48 Prozent auf 25,20 EUR), PORR (+ 0,44 Prozent auf 13,70 EUR), Vienna Insurance (+ 0,35 Prozent auf 28,90 EUR) und UNIQA Insurance (+ 0,26 Prozent auf 7,71 EUR). Die schwächsten ATX Prime-Aktien sind derweil Rosenbauer (-2,25 Prozent auf 34,70 EUR), Lenzing (-1,34 Prozent auf 36,70 EUR), Andritz (-1,23 Prozent auf 60,00 EUR), Raiffeisen (-1,17 Prozent auf 16,06 EUR) und Erste Group Bank (-0,99 Prozent auf 43,03 EUR).

ATX Prime-Aktien: Handelsvolumen und Marktkapitalisierung im Blick

Aktuell weist die Erste Group Bank-Aktie das größte Handelsvolumen im ATX Prime auf. 46 405 Aktien wurden zuletzt an der Heimatbörse gehandelt. Mit einer Marktkapitalisierung von 26,438 Mrd. Euro macht die Verbund-Aktie im ATX Prime derzeit den höchsten Börsenwert aus.

KGV und Dividende der ATX Prime-Werte

Die Raiffeisen-Aktie verzeichnet in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung mit 2,86 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) unter den ATX Prime-Werten. Die OMV-Aktie verzeichnet 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich eine Dividendenrendite von 10,95 Prozent, laut Prognose die höchste im Index.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: gopixa / Shutterstock.com