Übernahme bleibt 27.04.2023 16:22:00

Glencore-Aktie mit Abgaben: Glencore hat Rückzug der Aufspaltungspläne von Teck zur Kenntnis genommen - kauft sich bei Alu-Minen ein

Glencore-Aktie mit Abgaben: Glencore hat Rückzug der Aufspaltungspläne von Teck zur Kenntnis genommen - kauft sich bei Alu-Minen ein

Man nehme den Rückzug der Aufspaltungspläne von Teck zur Kenntnis, teilte Glencore am Donnerstag mit. Gleichzeitig bekräftigt Glencore seine Absicht, Teck zu übernehmen. Glencore will Teck im Rahmen eines rund 23 Milliarden US-Dollar schweren Deals übernehmen. Dabei will auch Glencore nach einer Übernahme das kombinierte Kohlegeschäft abspalten.

Teck beabsichtigte ursprünglich die eigene Aufspaltung in ein Metall- und ein Kohleunternehmen. Unmittelbar vor der Hauptversammlung am Vortag hatte Teck mitgeteilt, dass der entsprechende Vorschlag zurückgezogen wurde. Zwar habe es viel Unterstützung für die Trennungspläne gegeben, eine Reihe von Aktionären habe allerdings einen "direkteren Ansatz für die Aufspaltung" bevorzugt, hieß es zur Begründung. Man wolle nun eine "einfachere und direktere" Trennung weiterverfolgen.

Die Aufspaltungspläne hatte der Teck-Verwaltungsrat den Aktionären zuvor als bessere Variante als die Übernahme durch den im Kanton Zug ansässigen Rohstoffkonzern Glencore angepriesen. Der Verwaltungsrat hatte das Angebot von Glencore als "nicht im besten Interesse der Aktionäre" abgelehnt.

Glencore wiederum bestätigt in der aktuellen Reaktion auf die geänderten Pläne von Teck, dass das Angebot zur Übernahme von Teck bestehen bleibe. Einmal mehr signalisiert Glencore auch die Bereitschaft, mit dem Verwaltungsrat und dem Management von Teck offene Fragen im Zusammenhang mit der angestrebten Übernahme zu diskutieren.

Weiter bekräftigt Glencore die Absicht, ein direktes Angebot an die Teck-Aktionäre zu machen, sollten sich die Verantwortlichen von Teck weiterhin einem Gespräch verweigern.

Glencore kauft sich für 775 Millionen Dollar bei Alu-Minen ein

Glencore übernimmt für insgesamt 775 Millionen US-Dollar von Norsk Hydro Minderheitsbeteiligungen an zwei brasilianischen Produzenten der Aluminium-Grundstoffe Tonerde und Bauxit. Dabei handelt es sich um einen 30-prozentigen Anteil an Alunorte und einen 45-prozentigen Anteil an Mineracao Rio do Norte, wie der Rohstoffkonzern mitteilte. Zugrunde gelegt worden seien neben dem anteiligen Unternehmenswert Nettoverbindlichkeiten von 335 Millionen Dollar.

Basierend auf der Performance von Alunorte und bestimmten Anpassungen nach Abschluss der Transaktion dürfte sich die Gesamtzahlung inklusive Gewinnbeteiligung auf rund 700 Millionen Dollar belaufen, wenn die Übernahme in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen wird.

Glencore wird nicht als Betreiber der beiden Anlagen auftreten, sondern hat Abnahmerechte sowohl bei Alunorte als auch bei MRN für die gesamte Nutzungsdauer der Minen. "Der Erwerb der Anteile an Alunorte und MRN verschafft Glencore Zugang zu Tonerde und Bauxit... und verbessert unsere Fähigkeit, unsere Kunden mit [Aluminium] für die laufende Energiewende zu versorgen", sagte der für das Aluminiumgeschäft zuständige Glencore-Manager Robin Scheiner.

Alunorte ist die weltweit größte Tonerderaffinerie außerhalb Chinas, MRN betreibt eine Bauxitmine.

An der Börse in London verzeichnen Glencore-Aktien am Donnerstag zeitweise ein Minus von 0,83 Prozent auf 4,77 Pfund.

VANCOUVER/BAAR (dpa-AFX) / LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Glencore,360b / Shutterstock.com

Analysen zu Teck Resources Ltd. (A)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Glencore plc 5,69 0,53% Glencore plc
Teck Resources Ltd. (A) 45,40 1,34% Teck Resources Ltd. (A)