27.02.2024 11:56:40

Puma: In China 2023 Weichen für nachhaltiges Wachstum gestellt

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Puma hat nach eigener Aussage im wichtigen Markt China 2023 vielfältige Weichen gestellt, um das Fundament für nachhaltiges Wachstum zu legen. China bleibe auch 2024 im Fokus, die Markenbegehrlichkeit und Relevanz für Kundinnen und Kunden dort will der Sportartikelhersteller weiter steigern. Beispielsweise sollen 2024 nach dem Ansatz Local-for-Local etwa 40 Prozent der Produkte im Land entworfen und etwa 80 Prozent auch dort hergestellt werden. Das Ladenkonzept wurde in China erneuert.

In China betrug 2023 auf Jahresbasis das Umsatzplus nominal 12 Prozent auf 582,2 Millionen Euro, das EBIT konnte der MDAX-Konzern mehr als vervierfachen auf 84,5 (Vj 20,2) Millionen Euro. Puma profitierte dabei von der anhaltenden Erholung in China und der Wiedereröffnung des Marktes. Die Geschäftserholung verlaufe aber "langsamer als erwartet", hatte CEO Arne Freundt mit den Ergebnissen zum dritten Quartal gesagt. Im Vorjahr hatte Puma in China über alle Quartale hinweg deutlich zweistellige Wachstumsrückgänge verzeichnet, die sich im Gesamtjahr währungsbereinigt auf gut 36 Prozent beliefen.

2023 hat Puma in China ein neues Managementteam ernannt und das Sportmarketing mit chinesischen Sportlern und Sportlerinnen ausgebaut. Investiert wurde in digitales Marketing und Social-E-Commerce, zum Beispiel via Tiktok, sowie ein digitales Hub mit Tencent für Kundendaten, personalisierten Content und Produktangebote.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/sha

(END) Dow Jones Newswires

February 27, 2024 05:56 ET (10:56 GMT)