Kursentwicklung 06.06.2024 12:26:55

Wiener Börse-Handel: ATX Prime am Donnerstagmittag mit Zuschlägen

Wiener Börse-Handel: ATX Prime am Donnerstagmittag mit Zuschlägen

Am Donnerstag steigt der ATX Prime um 12:10 Uhr via Wiener Börse um 0,31 Prozent auf 1 834,24 Punkte. In den Handel ging der ATX Prime 0,046 Prozent stärker bei 1 829,41 Punkten, nach 1 828,56 Punkten am Vortag.

Das Tageshoch des ATX Prime betrug 1 834,66 Punkte, das Tagestief hingegen 1 827,15 Zähler.

ATX Prime-Performance seit Jahresbeginn

Seit Beginn der Woche verzeichnet der ATX Prime bislang Verluste von 0,712 Prozent. Noch vor einem Monat, am 06.05.2024, lag der ATX Prime bei 1 809,88 Punkten. Noch vor drei Monaten, am 06.03.2024, wies der ATX Prime einen Wert von 1 706,68 Punkten auf. Noch vor einem Jahr, am 06.06.2023, verzeichnete der ATX Prime einen Stand von 1 586,64 Punkten.

Für den Index ging es seit Beginn des Jahres 2024 bereits um 7,01 Prozent aufwärts. In diesem Jahr markierte der ATX Prime bereits ein Jahreshoch bei 1 889,08 Punkten. Das Jahrestief beträgt hingegen 1 664,49 Punkte.

Tops und Flops aktuell

Unter den stärksten Aktien im ATX Prime befinden sich aktuell FACC (+ 6,17 Prozent auf 7,40 EUR), Rosenbauer (+ 5,76 Prozent auf 34,90 EUR), Marinomed Biotech (+ 2,71 Prozent auf 13,25 EUR), ZUMTOBEL (+ 2,34 Prozent auf 6,12 EUR) und Raiffeisen (+ 1,43 Prozent auf 16,99 EUR). Unter den schwächsten ATX Prime-Aktien befinden sich hingegen Polytec (-1,96 Prozent auf 3,50 EUR), UBM Development (-1,90 Prozent auf 20,60 EUR), Addiko Bank (-1,48 Prozent auf 20,00 EUR), Lenzing (-0,88 Prozent auf 33,70 EUR) und AMAG (-0,76 Prozent auf 26,10 EUR).

ATX Prime-Aktien mit der höchsten Marktkapitalisierung

Die Aktie im ATX Prime mit dem größten Handelsvolumen ist derzeit die OMV-Aktie. Zuletzt wurden via Wiener Börse 144 283 Aktien gehandelt. Im ATX Prime hat die Verbund-Aktie mit ihrer Marktkapitalisierung von 26,473 Mrd. Euro den größten Anteil.

Fundamentaldaten der ATX Prime-Aktien

2024 verzeichnet die Raiffeisen-Aktie laut FactSet-Schätzung mit 2,97 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im ATX Prime. Die OMV-Aktie gewährt Anlegern 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit 10,29 Prozent die höchste Dividendenrendite im Vergleich zu anderen Aktien im Index.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: gopixa / Shutterstock.com