30.11.2023 09:58:03

EQS-News: Vossloh baut Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn aus

EQS-News: Vossloh Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges
Vossloh baut Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn aus

30.11.2023 / 09:58 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vossloh baut Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn aus 

  • Rahmenvertrag mit vierjähriger Laufzeit über mindestens 600 Weichen im Geschäftsbereich Customized Modules unterzeichnet
  • Hohe Nachfrage der Deutschen Bahn beflügelt auch die Geschäftsbereiche Lifecycle Solutions und Core Components
  • Innovationstag mit der Deutschen Bahn festigt die erfolgreiche Beziehung beider Unternehmen

Werdohl, 30. November 2023. Vossloh, ein weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Bahninfrastruktur, stärkt seine Position im wachsenden und strategisch bedeutsamen deutschen Bahninfrastrukturmarkt. Durch die Unterzeichnung eines vierjährigen Rahmenvertrags mit der Deutschen Bahn im Geschäftsbereich Customized Modules baut Vossloh seine Marktstellung in Deutschland weiter aus. Erstmals ist es dabei gelungen, einen Rahmenvertrag über Komplettweichen mit fest zugesagten Liefermengen zu gewinnen. In den kommenden vier Jahren wird Vossloh insgesamt mindestens 600 Weichen an die Deutsche Bahn liefern. Parallel liefert Vossloh auch weiterhin in substantiellem Umfang Weichenkomponenten.

Die Deutsche Bahn erneuert gegenwärtig im Rahmen eines umfassenden Modernisierungsprogramms ihr Schienennetz und baut mehr als jemals zuvor. Ziel ist es, das Hochleistungsnetz zu erweitern und die infrastrukturbedingten Störungen um 80 Prozent zu reduzieren. Bei dem umfangreichen Investitionsvorhaben der Deutschen Bahn unterstützt Vossloh maßgeblich – und das nicht nur mit Weichensystemen. Im September wurde beispielsweise ein bestehender Vertrag mit der Deutschen Bahn über die präventive Schieneninstandhaltung verlängert und der Leistungsumfang erweitert. Vossloh wird demnach im Jahr 2024 mindestens 13.000 Kilometer der am stärksten beanspruchten Streckenverbindungen innerhalb des sogenannten Hochleistungsnetzes, unter Einsatz der hochinnovativen und selbst entwickelten Smart HSG (High Speed Grinding)-Technologie schleifen. Während jeder Überfahrt werden dabei in Echtzeit mittels umfangreicher digitaler Mess- und Analysetechnologie wichtige Zustandsdaten erhoben und ausgewertet, die als Grundlage für den Übergang von fristenbasierter hin zu zustandsbasierter Instandhaltung dienen.

Von den Modernisierungsvorhaben der Deutschen Bahn profitieren auch das stationäre Langschienenschweißen und die Schienenlogistik. In beiden Bereichen ist Vossloh hierzulande Marktführer. Angesichts der geplanten umfassenden Modernisierungsmaßnahmen – allein für 40 Streckenabschnitte des hochbelasteten Netzes ist bis 2030 eine Generalsanierung geplant – geht Vossloh für die kommenden Jahre auch in diesen Bereichen von einer hohen Nachfrage aus. Entsprechendes gilt für das Geschäft mit Schienenbefestigungssystemen, in dem Vossloh ebenfalls führend ist.

Mit dem Ziel des wechselseitigen Austauschs und um die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren, veranstaltete Vossloh gemeinsam mit der Deutschen Bahn vor einigen Tagen in Werdohl am Hauptsitz der Vossloh AG einen „Innovationstag“. An der Veranstaltung nahmen hochrangige Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen der Deutschen Bahn und ihrer Tochtergesellschaften teil und diskutierten gemeinsam mit dem Vorstand und Vertretern aller für den Kunden Deutsche Bahn tätigen Geschäftsfelder des Vossloh Konzerns über die drängendsten Herausforderungen und Ansätze zu deren Bewältigung in der Praxis. Der Fokus der vorgestellten Produkt- und Serviceneuheiten, darunter auch zahlreiche digitalbasierte Lösungen, lag auf einer Reduzierung von Sperrpausen und der Erhöhung der Streckenverfügbarkeit für die Deutsche Bahn.

Oliver Schuster, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG, führt aus: „Der neue Rahmenvertrag über Komplettweichen mit der Deutschen Bahn ist für Vossloh ein großer strategischer Erfolg und ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Systemanbieter vollständiger Fahrweglösungen in Deutschland. Die Deutsche Bahn repräsentiert das größte Schienennetz Europas und ist als weltweit anerkannte technologische Referenz von erheblicher Bedeutung. Insofern freuen wir uns außerordentlich, diesen wichtigen Kunden in den kommenden Jahren bei seinen großen Modernisierungsvorhaben maßgeblich unterstützen zu können. Als deutsches Traditionsunternehmen liegt es uns ganz besonders am Herzen, dazu beizutragen, die Schiene als nachhaltigsten Massenverkehrsträger auch hierzulande weiter nach vorne zu bringen und so eine wichtige Grundlage für die Erreichung der europäischen Klimaziele zu schaffen.“

Kontaktinformationen für die Medien:
Andreas Friedemann
Telefon: +49 (0) 2392 52-608
E-Mail: Presse@vossloh.com

Kontaktinformationen für Investoren:
Dr. Daniel Gavranovic
Telefon: +49 (0) 2392 52-609
E-Mail: Investor.relations@vossloh.com 

Vossloh ist ein weltweit agierender Technologiekonzern, der seit rund 140 Jahren für Qualität, Sicherheit, Kundenorientierung, Zuverlässigkeit und Innovationskraft steht. Mit seinem umfassenden Angebot an Produkten und Dienstleistungen rund um den Fahrweg Schiene zählt Vossloh zu den Weltmarktführern in diesem Bereich. Vossloh bietet ein einzigartig breites Leistungsspektrum unter einem Dach an: Schienenbefestigungssysteme, Betonschwellen, Weichensysteme und Kreuzungen sowie innovative und zunehmend digitalbasierte Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus von Schienen und Weichen. Vossloh nutzt das systemische Fahrwegverständnis, um das zentrale Kundenbedürfnis "Verfügbarkeit des Fahrwegs Schiene" zu adressieren.

Vossloh Produkte und Services sind in mehr als 100 Ländern im Einsatz. Mit etwa 75 Konzerngesellschaften in knapp 30 Ländern und über 40 Produktionsstandorten ist Vossloh weltweit vor Ort aktiv. Vossloh bekennt sich zu einer nachhaltigen Unternehmensführung und zum Klimaschutz und leistet mit seinen Produkten und Dienstleistungen einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität von Menschen und Gütern.

Die Konzernaktivitäten sind in den drei Geschäftsbereichen Core Components, Customized Modules und Lifecycle Solutions gegliedert. Im Geschäftsjahr 2022 erzielte Vossloh mit etwa 3.800 Mitarbeitenden einen Umsatz von 1.046,1 Mio.€.



30.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Vossloh Aktiengesellschaft
Vosslohstr. 4
58791 Werdohl
Deutschland
Telefon: +49 (0)2392 52 - 359
Fax: +49 (0)2392 52 - 219
E-Mail: investor.relations@vossloh.com
Internet: www.vossloh.com
ISIN: DE0007667107
WKN: 766710
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1785003

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1785003  30.11.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1785003&application_name=news&site_id=smarthouse

Analysen zu Vossloh AGmehr Analysen

15.02.24 Vossloh Hold Deutsche Bank AG
04.12.23 Vossloh Hold Deutsche Bank AG
27.10.23 Vossloh Buy Deutsche Bank AG
27.10.23 Vossloh Buy Warburg Research
26.10.23 Vossloh Hold Jefferies & Company Inc.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Vossloh AG 40,35 -1,10% Vossloh AG
pagehit