Index im Blick 29.02.2024 09:29:08

Minuszeichen in Wien: ATX zum Start mit Abgaben

Minuszeichen in Wien: ATX zum Start mit Abgaben

Der ATX gibt im Wiener Börse-Handel um 09:10 Uhr um 0,79 Prozent auf 3 362,03 Punkte nach. Insgesamt kommt der Index damit auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von 109,077 Mrd. Euro. Zum Handelsbeginn stand ein Zuschlag von 0,000 Prozent auf 3 388,73 Punkte an der Kurstafel, nach 3 388,73 Punkten am Vortag.

Im Tagesverlauf ging es für den ATX bis auf 3 360,59 Punkte herunter. Den höchsten Stand markierte das Börsenbarometer hingegen bei 3 391,29 Zählern.

So entwickelt sich der ATX im Jahresverlauf

Seit Wochenbeginn verlor der ATX bereits um 0,673 Prozent. Der ATX wies am letzten Handelstag im Januar, dem 29.01.2024, einen Wert von 3 446,96 Punkten auf. Der ATX wies am letzten Handelstag im November, dem 29.11.2023, einen Wert von 3 279,25 Punkten auf. Am letzten Handelstag im Februar, dem 28.02.2023, wurde der ATX mit 3 547,11 Punkten berechnet.

Seit Jahresbeginn 2024 büßte der Index bereits um 1,47 Prozent ein. Bei 3 489,80 Punkten markierte der ATX bislang ein Jahreshoch. Das Jahrestief wurde hingegen bei 3 305,62 Punkten verzeichnet.

ATX-Top-Flop-Aktien

Die stärksten Aktien im ATX sind derzeit Schoeller-Bleckmann (+ 0,85 Prozent auf 41,55 EUR), Österreichische Post (+ 0,50 Prozent auf 30,00 EUR), EVN (+ 0,42 Prozent auf 23,75 EUR), Mayr-Melnhof Karton (+ 0,34 Prozent auf 118,80 EUR) und Verbund (+ 0,30 Prozent auf 67,20 EUR). Am anderen Ende der ATX-Liste stehen derweil Erste Group Bank (-2,38 Prozent auf 37,72 EUR), Andritz (-2,22 Prozent auf 59,50 EUR), Lenzing (-1,35 Prozent auf 29,30 EUR), AT S (AT&S) (-1,04 Prozent auf 19,05 EUR) und voestalpine (-0,55 Prozent auf 25,16 EUR) unter Druck.

Die teuersten ATX-Unternehmen

Das größte Handelsvolumen im ATX kann derzeit die Erste Group Bank-Aktie aufweisen. 126 511 Aktien wurden zuletzt via Wiener Börse gehandelt. Mit 23,173 Mrd. Euro weist die Verbund-Aktie im ATX derzeit die größte Marktkapitalisierung auf.

Fundamentalkennzahlen der ATX-Werte im Fokus

Unter den ATX-Aktien weist in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung die Raiffeisen-Aktie mit 3,52 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf. Mit 9,71 Prozent ist die höchste Dividendenrendite 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich bei der OMV-Aktie zu erwarten.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Pavel Ignatov / Shutterstock.com

Analysen zu Raiffeisenmehr Analysen

05.02.24 Raiffeisen buy Erste Group Bank
10.11.23 Raiffeisen neutral Deutsche Bank AG
06.11.23 Raiffeisen Sell Baader Bank
06.10.23 Raiffeisen buy Erste Group Bank
29.06.23 Raiffeisen kaufen Erste Group Bank
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Andritz AG 55,00 -0,54% Andritz AG
AT & S (AT&S) 21,84 -2,59% AT & S (AT&S)
Erste Group Bank AG 47,43 -0,29% Erste Group Bank AG
EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG) 28,90 -0,34% EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG)
Lenzing AG 35,85 0,00% Lenzing AG
Mayr-Melnhof Karton AG 117,60 0,00% Mayr-Melnhof Karton AG
OMV AG 48,08 1,18% OMV AG
Österreichische Post AG 31,35 -1,10% Österreichische Post AG
Raiffeisen 17,46 0,23% Raiffeisen
Schoeller-Bleckmann 46,15 1,43% Schoeller-Bleckmann
Verbund AG 74,50 1,78% Verbund AG
voestalpine AG 26,98 1,43% voestalpine AG

Indizes in diesem Artikel

ATX 3 775,49 0,30%
pagehit