Rekordproduktion 23.03.2020 19:39:00

Erfolg für Tesla: Gigafactory erreicht neuen Rekord bei der Solaranlagen-Produktion

Erfolg für Tesla: Gigafactory erreicht neuen Rekord bei der Solaranlagen-Produktion

• Teslas Gigafactory New York erreicht neues Produktionshoch
• Rund 1.000 Solaranalgen können folglich pro Woche produziert werden
• Tesla plant einen Informationstag für April

Tesla produziert vier Megawatt innerhalb einer Woche

Der Elektroautohersteller Tesla meldete am 15. März über Twitter, dass seine Gigfactory New York erstmals innerhalb einer Woche vier Megawatt an Solarziegeln produziert hat, laut dem Unternehmen können mit dieser Kapazität 1.000 Häuser mit Solardächern ausgestattet werden.

Tesla berichtete über sein "Solar Roof" erstmals in 2016, 2019 wurde daraufhin die dritte Generation der Tesla-Photovoltaikziegel auf den Markt gebracht. Nun schaffte es Teslas Gigafactory in Buffalo im Bundesstaat New York, ehemals Gigafactory 2 genannt, seine wöchentliche Produktion von "Solar Glass" auf ein neues Rekordhoch bei Tesla zu bringen. Experten sind sich jedoch nicht wirklich sicher, ob vier Megawatt für 1.000 Solaranlagen reichen würden. Denn werden vier Megawatt auf 1.000 Haushalte heruntergerechnet, ergibt das pro Haus eine Photovoltaikanlage mit einer Maximalleistung von vier Kilowatt. Zum Vergleich, in Deutschland rechnet die Stromauskunft mit einem jährlichen Verbrauch von 4.000 Kilowattstunden pro Haushalt, was Teslas Einschätzungen entsprechen würde. Allerdings liegt die durchschnittliche Nennleistung einer Solaranlage in Deutschland bei sieben Kilowatt-Peak, sprich einer Maximalleistung von 7.000 Wattstunden, Stand 2017.

Teslas Solar Roof

Bei Teslas Solar Glass handelt es sich um Solarziegel, die zu einem Solardach beliebiger Nennleistung zusammengesetzt werden können. Tesla bietet die Ziegel auf seiner Website in verschiedenen Optiken an, zusätzlich können Kunden einen Powerwall-Stromspeicher bei Tesla erwerben.
Mit seinem "Solar Roof" baut sich Tesla ein weiteres Standbein neben seiner Elektroautoproduktion auf.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: Kevork Djansezian/Getty Images,Tesla,ROBYN BECK/AFP/Getty Images