ATX im Fokus 01.12.2023 09:27:03

Freitagshandel in Wien: ATX zum Start des Freitagshandels schwächer

Freitagshandel in Wien: ATX zum Start des Freitagshandels schwächer

Am Freitag notiert der ATX um 09:11 Uhr via Wiener Börse 0,13 Prozent schwächer bei 3 286,59 Punkten. Damit sind die im ATX enthaltenen Werte 111,190 Mrd. Euro wert. In den Freitagshandel ging der ATX 0,004 Prozent tiefer bei 3 290,66 Punkten, nach 3 290,78 Punkten am Vortag.

Der ATX erreichte heute sein Tageshoch bei 3 295,83 Einheiten, während der niedrigste Stand des Börsenbarometers bei 3 285,40 Punkten lag.

ATX-Performance seit Beginn Jahr

Seit Wochenbeginn verbucht der ATX bislang ein Plus von 1,02 Prozent. Vor einem Monat, am 01.11.2023, wies der ATX einen Wert von 3 073,47 Punkten auf. Noch vor drei Monaten, am 01.09.2023, betrug der ATX-Kurs 3 170,81 Punkte. Vor einem Jahr, am 01.12.2022, lag der ATX-Kurs bei 3 212,68 Punkten.

Der Index stieg seit Beginn des Jahres 2023 bereits um 4,02 Prozent zu. Das Jahreshoch des ATX beträgt derzeit 3 560,30 Punkte. Bei 3 006,71 Punkten wurde hingegen das Jahrestief erreicht.

Aufsteiger und Absteiger im ATX

Die Gewinner-Aktien im ATX sind aktuell voestalpine (+ 0,85 Prozent auf 26,04 EUR), UNIQA Insurance (+ 0,53 Prozent auf 7,60 EUR), Raiffeisen (+ 0,52 Prozent auf 15,38 EUR), OMV (+ 0,51 Prozent auf 39,35 EUR) und Schoeller-Bleckmann (+ 0,48 Prozent auf 41,50 EUR). Zu den schwächsten ATX-Aktien zählen hingegen Verbund (-0,97 Prozent auf 86,65 EUR), AT S (AT&S) (-0,81 Prozent auf 24,52 EUR), Erste Group Bank (-0,78 Prozent auf 36,82 EUR), IMMOFINANZ (-0,74 Prozent auf 18,80 EUR) und Telekom Austria (-0,69 Prozent auf 7,22 EUR).

Die teuersten Unternehmen im ATX

Das größte Handelsvolumen im ATX kann derzeit die Raiffeisen-Aktie aufweisen. 25 881 Aktien wurden zuletzt via Wiener Börse gehandelt. Mit einer Marktkapitalisierung von 29,426 Mrd. Euro macht die Verbund-Aktie im ATX derzeit den höchsten Börsenwert aus.

ATX-Fundamentalkennzahlen

Die Raiffeisen-Aktie verzeichnet mit 2,20 in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im ATX. Im Index bietet die OMV-Aktie 2023 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit 11,02 Prozent die höchste Dividendenrendite.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Pavel Ignatov / Shutterstock.com