SDAX-Marktbericht 19.04.2024 17:59:23

XETRA-Handel SDAX beendet die Sitzung weit in der Verlustzone

XETRA-Handel SDAX beendet die Sitzung weit in der Verlustzone

Am Freitag notierte der SDAX via XETRA zum Handelsschluss 0,65 Prozent schwächer bei 13 940,71 Punkten. Die SDAX-Mitglieder kommen damit auf eine Marktkapitalisierung von 115,746 Mrd. Euro. In den Freitagshandel ging der SDAX 0,491 Prozent leichter bei 13 963,51 Punkten, nach 14 032,37 Punkten am Vortag.

Der SDAX verzeichnete bei 13 963,51 Punkten ein Tageshoch. Das Tagestief beträgt am Freitag 13 856,66 Einheiten.

SDAX-Jahreshoch und -Jahrestief

Auf Wochensicht verbucht der SDAX bislang einen Verlust von 2,61 Prozent. Der SDAX erreichte vor einem Monat, am 19.03.2024, den Stand von 13 856,77 Punkten. Noch vor drei Monaten, am 19.01.2024, lag der SDAX bei 13 345,59 Punkten. Der SDAX stand vor einem Jahr, am 19.04.2023, bei 13 586,98 Punkten.

Auf Jahressicht 2024 gewann der Index bereits um 0,865 Prozent. In diesem Jahr erreichte der SDAX bereits ein Jahreshoch bei 14 638,48 Punkten. Bei 13 230,25 Punkten wurde hingegen das Jahrestief erreicht.

Tops und Flops im SDAX aktuell

Zu den Top-Aktien im SDAX zählen aktuell SÜSS MicroTec SE (+ 6,51 Prozent auf 43,35 EUR), KSB SE (+ 2,32 Prozent auf 618,00 EUR), BVB (Borussia Dortmund) (+ 2,29 Prozent auf 3,80 EUR), TAKKT (+ 1,55 Prozent auf 13,08 EUR) und pbb (+ 1,19 Prozent auf 4,57 EUR). Unter den schwächsten SDAX-Aktien befinden sich hingegen Ceconomy St (-6,36 Prozent auf 2,09 EUR), NORMA Group SE (-4,63 Prozent auf 16,90 EUR), Elmos Semiconductor (-3,49 Prozent auf 69,10 EUR), ATOSS Software (-3,03 Prozent auf 240,00 EUR) und Heidelberger Druckmaschinen (-3,02 Prozent auf 0,93 EUR).

Die teuersten Konzerne im SDAX

Aktuell weist die ProSiebenSat1 Media SE-Aktie das größte Handelsvolumen im SDAX auf. 882 959 Aktien wurden zuletzt via XETRA gehandelt. Gewichtet nach Marktkapitalisierung macht die Aktie von TRATON mit 17,050 Mrd. Euro im SDAX den größten Anteil aus.

Fundamentalkennzahlen der SDAX-Titel im Blick

2025 hat die Heidelberger Druckmaschinen-Aktie laut FactSet-Schätzung mit 5,64 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im SDAX inne. Die Schaeffler-Aktie zeigt 2024 laut FactSet-Schätzung mit 7,26 Prozent die höchste erwartete Dividendenrendite im Vergleich zu anderen Aktien im Index auf.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag