Starkes Schlussquartal 15.02.2024 16:00:00

Elmos Semiconductor-Aktie gibt Gas: Elmos verzeichnet Gewinnplus

Elmos Semiconductor-Aktie gibt Gas: Elmos verzeichnet Gewinnplus

Dabei profitierte Elmos Semiconductor von einem Schlussquartal, das auch über den Erwartungen von Analysten lag. Für das neue Jahr zeigte sich das Management trotz eines schwierigen Umfelds für Chips zuversichtlich. Für das neue Jahr erwartet das Unternehmen in der Mitte der Spanne ein weiteres Wachstum, wie es am Morgen bei der Vorlage vorläufiger Zahlen in Dortmund mitteilte. Der Umsatz soll 605 Millionen Euro erreichen - plus oder minus 25 Millionen Euro. Bei der operativen Marge vor Zinsen und Steuern (Ebit) stellt das Unternehmen 23 bis 27 Prozent in Aussicht. 2023 hatte das Halbleiterunternehmen hier 26,2 Prozent erreicht.

"Nach drei Jahren mit sehr hohen Wachstumsraten befindet sich der automobile Halbleitermarkt nun in einer Normalisierungsphase mit temporären Lagerbereinigungen", kommentierte Konzernchef Arne Schneider. Strukturell steige die Nachfrage durch mehr intelligente Elektronik in modernen Fahrzeugen aber weiter.

In der Ergebnisprognose nicht enthalten ist der Effekt des geplanten Verkaufs der Wafer-Fertigung an den US-Konzern Littelfuse, dessen Abschluss für Dezember erwartet wird. Nach der Veräußerung wird sich Elmos stärker auf Entwicklung und Tests konzentrieren.

Das vergangene Geschäftsjahr sei erneut "sehr erfolgreich gewesen", so der Konzernchef weiter. So habe das Unternehmen ein "sehr starkes Neugeschäft" erzielt.

Der Umsatz stieg 2023 um 28,6 Prozent auf 575 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um 36,8 Prozent auf 150,7 Millionen Euro zu. Bei beiden Kennziffern erreichte Elmos eigenen Angaben zufolge neue Bestwerte. Unter dem Strich stieg der Gewinn ebenfalls, und zwar um fast 40 Prozent auf 99,1 Millionen Euro.

Die Aktien von Elmos Semiconductor sind am Donnerstag nach oben geschnellt. Auf XETRA verteuerten sie sich zeitweise um 10,49 Prozent auf 73,70 Euro und führten die Gewinner im Kleinwerte-Index SDAX mit großem Vorsprung an.

Das Halbleiterunternehmen hat im Schlussquartal einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von gut 43 Millionen Euro erzielt. Das waren rund 15 Prozent mehr, als Analysten im Mittel ihrer Prognosen erwartet hatten. Am Markt könnte man nun darauf setzen, dass sich die gute Profitabilität im laufenden Jahr fortsetzt und Elmos das obere Ende der Zielspanne für die Margen erreicht, sagte ein Händler.

Aus charttechnischer Perspektive ließen die Papiere die 200-Tage-Linie als längerfristigen Trendindikator hinter sich und stiegen erstmals seit Ende vergangenen Jahres vorübergehend auch über die runde Marke von 75 Euro. Im laufenden Börsenjahr liegen die Anteile nun wieder im Plus, nachdem sie im Januar gefallen waren.

Wettbewerber von Elmos Semiconductor hätten jüngst eher verhaltene Ausblicke auf das aktuelle Quartal und das laufende Jahr gegeben und dies vor allem mit hohen Lagerbeständen begründet, merkte der Händler an. Dazu zählten ON Semiconductor, Melexis und NXP Semiconductor. Das habe auch den Aktienkurs von Elmos zuletzt zurückgehalten. Entsprechend stark falle daher nun die Marktreaktion auf den eher zuversichtlich klingenden Ausblick des Unternehmens aus.

/nas/stk

DORTMUND (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Elmos Semiconductor SE

Analysen zu Elmos Semiconductormehr Analysen

16.02.24 Elmos Semiconductor Buy Warburg Research
16.02.24 Elmos Semiconductor Buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.02.24 Elmos Semiconductor Buy Warburg Research
12.02.24 Elmos Semiconductor Buy Warburg Research
12.02.24 Elmos Semiconductor Buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Elmos Semiconductor 69,00 0,58% Elmos Semiconductor
pagehit