Wegen Strompreisentwicklung 09.02.2024 17:59:00

Verbund-Aktie knickt ein: Verbund mit Gewinnwarnung - Analysten überdenken Bewertung

Verbund-Aktie knickt ein: Verbund mit Gewinnwarnung - Analysten überdenken Bewertung

So wird der Verbund heuer deutlich weniger verdienen, als Analysten bisher prognostiziert haben. Der Verbund erwartet für das Geschäftsjahr 2024 einen Betriebsgewinn (Ebitda) zwischen 2,60 Mrd. und 3,30 Mrd. Euro sowie ein Konzernergebnis zwischen 1,30 und 1,75 Mrd. Euro, teilte er in einer Aussendung mit. Analystenschätzungen gingen jedoch von einem Ebitda in der Höhe von rund 3,80 Mrd. Euro und einem Konzernergebnis von rund 2,10 Mrd. Euro aus.

Die Experten der Erste Group kommentierten, dass die Umsatz- und Gewinnwarnung eine logische Folge der zuletzt stark unter Druck geratenen Strompreise sei. Kurzfristig dürfte sich die Aktie nach den bereits jüngsten Verlusten aufgrund des derzeitigen Umfelds wohl nicht erholen.

ODDO BHF stuft Aktie von "Neutral" auf "Underperform" ab

Die Analysten von ODDO BHF haben nach der jüngsten Gewinnwarnung des heimischen Energieversorgers Verbund die Titel des Konzerns von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft. Der Experte Louis Boujard senkte sein Kursziel von 85,0 auf 60,0 Euro.

Angesichts der gestrigen Meldung bewertete das Analystenhaus mit Blick auf die zuletzt unter Druck gestandenen Strompreise die Aktien neu. Dafür wurde neben den wohl realisierten Euro je Megawattstunden für die kommenden Jahre auch die Gewinnschätzungen revidiert.

So erwartet ODDO BHF für den Zeitraum zwischen 2024 und 2026 einen durchschnittlich 19 Prozent tieferen EBITDA-Wert. Für das Nettoergebnis wird für diesen Zeitraum ein 25 Prozent tieferer Ertrag angenommen.

Baader Bank senkt nach Gewinnwarnung EPS-Schätzungen

Die Analysten der Baader Bank haben angesichts der Gewinnwarnung des Verbund ihre Schätzungen zum Ertrag des Konzerns revidiert. Statt der bisher angenommenen 5,88 Euro je Anteilsschein werden für 2024 nun 3,89 Euro erwartet. Das Kursziel wurde mit 66,2 Euro errechnet. Analyst Pierre-Alexandre Ramondenc versah das Wertpapier mit einem "Reduce"-Votum.

An der Wiener Börse fiel die Verbund-Aktie am Freitag letztlich um 5,42 Prozent auf 65,40 Euro.

APA

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

Weitere Links:


Bildquelle: Verbund,ALEXANDER KLEIN/AFP/GettyImages

Analysen zu Verbund AGmehr Analysen

12.02.24 Verbund verkaufen Deutsche Bank AG
09.02.24 Verbund verkaufen Baader Bank
09.02.24 Verbund Neutral Oddo BHF
16.01.24 Verbund add Baader Bank
15.01.24 Verbund Hold Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Verbund AG 66,70 1,68% Verbund AG
pagehit