Jetzt bei bankdirekt.at: 3 Monate Wertpapiere um EUR 1,- handeln und EUR 50,- Startbonus sichern!-w-
"Profitzentrum" 18.11.2020 23:03:00

Apple, Facebook, Alphabet oder Amazon? Diese Tech-Aktie ist der Favorit von Jim Cramer

Apple, Facebook, Alphabet oder Amazon? Diese Tech-Aktie ist der Favorit von Jim Cramer

• Alphabet überzeugt bei Quartalsvorlage
• Jim Cramer begeistert von Google
• Experte wegen US-Kartellverfahren unbesorgt

Mit großer Spannung wurden die Quartalszahlen der Tech-Größen Facebook, Amazon, Apple und Google und Twitter Ende Oktober erwartet. Dabei war Anlegern besonders daran gelegen zu erfahren, wie die Digital-Riesen die Corona-Krise bisher verkraftet haben. Das Fazit fiel überwiegend positiv aus. So zeigte sich bei der Quartalsvorlage, dass die Tech-Konzerne vom veränderten Verhalten ihrer Nutzer während der Pandemie profitieren konnten. Bis auf Twitter lagen alle genannten Werte mit ihren Ergebnissen über den Schätzungen. Dennoch hielt sich die Freude von Teilnehmern am Aktienmarkt in Grenzen. Während Facebook, Amazon und Apple den Handel nach der Vorlage im Minus beendeten, ging es einzig für Google-Mutter Alphabet bergauf.

Alphabet überzeugt mit Gewinnsprung trotz Krise

Alphabet konnte mit der Bilanzvorlage auf mehreren Seiten punkten. So konnte der Internetgigant vor allem von boomenden Werbeeinnahmen und einem starken Cloud-Geschäft profitieren. Trotz Krise gelang es dem Tech-Konzern, einen Gewinnsprung zu verzeichnen und die Vorabschätzungen damit deutlich zu übertreffen. Die Erlöse beliefen sich auf 46,2 Milliarden US-Dollar, das Nettoergebnis wuchs nach 9,6 Milliarden im Jahresvergleich auf 11,2 Milliarden US-Dollar. Haupttreiber dieses Anstiegs war das Google-Anzeigengeschäft, das am meisten zum Umsatz des Unternehmens beitrug. Kein Wunder also, dass auch Börsenexperte Jim Cramer vollends von der Alphabet-Aktie begeistert ist. Das gab er über Twitter kurz nach Verkünden der Quartalsergebnisse bekannt.

Cramer: "Mein Favorit ist Alphabet"

Auch in einem Video-Interview mit CNBC wiederholte er seine positive Einschätzung zur Alphabet-Aktie, insbesondere im Vergleich zu den anderen Tech-Titeln: "Mein Favorit ist Alphabet", so Cramer. Wie das Finanzportal The Street berichtet, hätte der Starinvestor das Quartalsergebnis des Internetgiganten gar als bestes betitelt, das er je gesehen habe. Darüber hinaus bezeichnete er Googles Video-Plattform YouTube als "Profitzentrum" und begeisterte sich für das florierende Cloud-Geschäft Alphabets. Nach dem Conference-Call des Unternehmens hätte sich Cramer in Bezug auf die Aktie "fantastisch" gefühlt.

Kartellverfahren für Anleger kein Problem

Im Übrigen sieht der Marktexperte auch in dem vor Kurzem eröffneten Kartellverfahren gegen Alphabet in den USA kein Problem für Investoren. Sollte dieses zu einer Zerschlagung des Internet-Giganten führen, könnten Investoren seiner Meinung nach davon nur profitieren. So würde die Aufspaltung zu einer Wertsteigerung der Google-Aktie führen. Hier wäre ein Kursanstieg bis auf 2.000 Dollar kein Ding der Unmöglichkeit.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: a katz / Shutterstock.com,JStone / Shutterstock.com

Analysen zu Amazonmehr Analysen

30.10.20 Amazon overweight JP Morgan Chase & Co.
30.10.20 Amazon Outperform RBC Capital Markets
30.10.20 Amazon Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
30.10.20 Amazon buy UBS AG
30.10.20 Amazon Outperform Credit Suisse Group

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit