+++ Zertifikate Award Austria 2020: Stimmen Sie jetzt für den besten Emittenten im Bereich Info & Service ab! +++-w-
Offizielle Bestätigung 23.06.2020 23:14:00

Teslas Model S schafft wichtige Reichweite und wird trotzdem billiger

Teslas Model S schafft wichtige Reichweite und wird trotzdem billiger

• Teslas Model S kommt weiter als jeder andere Serien-Stromer
• In der Gewichtsreduktion liegt der Schlüssel
• Tesla überrascht mit Preisnachlass

Tesla-Anhänger dürfen sich freuen. Wie der US-Autobauer in einem Blog-Beitrag bekannt gab, sei die Reichweite des Tesla Model S der Reihe Long Range Plus jüngst auf 402 Meilen oder 647 Kilometer erhöht worden. Ein wichtiger Meilenstein für den Elektro-Autoproduzenten, schließlich ist der Model S damit der erste Serien-Stromer, der eine derartige Reichweite mit nur einer Akkuladung aufweist. Dabei verkündete Tesla, dass die neue Reichweite von der US-Behörde für Umweltschutz, Environmental Protection Agency (EPA) bekräftigt worden sei, was bedeutet, dass die 402 Meilen unter Testbedingungen erreicht worden seien.

EPA-Bestätigung lässt auf sich warten

Wie die Nachrichtenseite CNBC berichtet, habe die EPA Teslas Blog-Beitrag jedoch bisher nicht bestätigen können. Darüber hinaus bedeutet das Erreichen dieser wichtigen Marke unter Testbedingungen nicht zwangsläufig, dass ein solches Ergebnis unter realen Bedingungen wiederholt werden kann. Dennoch dürfte es für Tesla und Anhänger des US-Autobauers eine freudige Nachricht sein, dass die Reichweite seit der Vorstellung des ersten Model S im Jahr 2012 signifikant gesteigert werden konnte.

Gewichtsreduktion wichtiger Faktor

Wie dies zustande kam, darauf geht der Konzern von Visionär Elon Musk in dem Blog-Eintrag im Detail ein. So sei es insbesondere der Gewichtsreduzierung verschiedenster Komponenten des Model S zu verdanken, dass sich die Reichweite von damals 265 Meilen auf nun mehr 400 Meilen steigern ließ. Hier seien Erkenntnisse aus der Produktion von Model 3 und Model Y auf den Model S sowie den Model X übertragen worden. Auch bei den Sitzen und Reifen seien noch Möglichkeiten gefunden worden, das Gewicht zu reduzieren beziehungsweise den Luftwiderstand geringer zu halten. Weitere technische Änderungen, wie das Ersetzen einer mechanischen Ölpumpe mit einer elektrischen, Verbesserungen des Getriebes, etc. hätten zu der erhöhten Reichweite beigetragen.

Wie Musk per Twitter bekannt gab, hätten Model S-Fahrzeuge, die seit Ende Januar 2020 produziert worden sein, bereits die neue, erhöhte Reichweite. Bei dem nun veröffentlichten Blog-Eintrag handele es sich lediglich um eine offizielle Bestätigung.

Tesla Model S wird günstiger

Doch das ist nicht die einzige Freude, die Tesla seinen Fans machte. Auch den Preis des Model S Long Range Plus verringerte der E-Autobauer um 5.000 Dollar für den US-amerikanischen Markt. In Deutschland wurde der Preis hingegen um 3.800 Euro reduziert. Nun bleibt abzuwarten, mit welchem Meilenstein Tesla seine Anhänger als nächstes überrascht.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: Taina Sohlman / Shutterstock.com,Tinxi / Shutterstock