Kursziel gesenkt 17.01.2024 17:52:00

Verbund-Aktie tiefrot: Baader Bank sieht weniger Aufwärtspotenzial für Verbund

Verbund-Aktie tiefrot: Baader Bank sieht weniger Aufwärtspotenzial für Verbund

Analyst Pierre-Alexandre Ramondenc stuft die Papiere in der am Dienstag vorgelegten Studie mit "Add" ein.

Die Senkung der Ergebnisprognosen für 2024 und folglich des Kursziels sei eine Reaktion auf den steten Abwärtstrend der Preise an der Strombörse EPEX Spot. Derzeit würden die anhaltend hohen Gasreserven in Europa, eine Erholung bei Wasser- und Atomkraft sowie der voranschreitende Ausbau der erneuerbaren Energien Belastung auf die Strompreise ausüben.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten für 2023 unverändert 7,06 Euro, sowie 5,88 (bisher 6,41) Euro für das Folgejahr. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 3,31 Euro für 2023, sowie 2,94 Euro für 2024.

Am Mittwoch verlor die Verbund-Aktie an der Wiener Börse letztlich 2,80 Prozent auf 76,50 Euro.

Analysierendes Institut Baader Bank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

spa

(APA)

Weitere Links:


Bildquelle: Verbund,ALEXANDER KLEIN/AFP/GettyImages