Shazam, Beats & Co. 07.09.2020 06:32:00

Welche Tochterfirmen gehören zum Apple-Konzern?

Welche Tochterfirmen gehören zum Apple-Konzern?

• Apple zählt zu den größten Unternehmen der Welt
• Unternehmen besitzt viele Tochtergesellschaften
• Firmen wie Shazam, Beats Electronics und Claris gehören zu Apple

Apple zählt zu den prestigeträchtigsten Marken der Welt und zieht mit seinen Produkten immer wieder die volle Aufmerksamkeit der Medien auf sich. Um weiter durch innovative Produkte und Services wachsen zu können, sind Übernahmen anderer Firmen ein bewährtes Mittel und Apple macht sich dies zu Nutze: Das erfolgreiche Unternehmen mit Sitz in Kalifornien kann mittlerweile auch zahlreiche Tochtergesellschaften sein Eigen nennen. Wir stellen einige der interessantesten Tochterunternehmen des Apfel-Imperiums vor.

Shazam

Im Dezember 2017 wurde bekannt, dass Apple die Musikerkennungssoftware Shazam übernehmen möchte. Im September 2018 konnte Apple die Übernahme abschließen, nachdem diese durch die Regulierungsbehörden geprüft worden war und genehmigt wurde. Da Apple bereits ein Musikidentifizierungssystem in Siri integriert hat, ist bislang unklar inwieweit Apple den Dienst für seine eigenen Produkte nutzen wird. Jedoch ist Shazam im Gegensatz zu Siri fähig, neben Musik auch Werbung, Filme und Fernsehsendungen zu erkennen. Es ist also denkbar, dass Apple in einem neuen iOS-Update dieses Feature hinzufügen wird.

Beats Electronics

Seit 2014 zählt auch Beats Electronics zu den Tochtergesellschaften von Apple - und war die bislang teuerste Übernahme. Mehr als drei Milliarden US-Dollar soll Apple bezahlt haben, um den US-amerikanischen Hersteller für Audiotechnik für sich zu gewinnen. Für Apple handelt es sich dabei um eine besonders lukrative Tochter, da mit den Beats-Mitgründern Jimmy Lovine und Dr. Dre zusätzlich wertvolles Know-how im Bereich des Musik-Business in den Konzern kam.

FileMaker - Claris

Auch FileMaker Inc. ist eine der vielen Tochtergesellschaften, die zu Apple gehören, allerdings unter dem neuem Namen Claris. Mit dem geänderten Markennamen will Claris auch unterstreichen, dass nichts mehr beim Alten ist und das Unternehmen nicht mehr lediglich an Datenbanken arbeitet. Besonders im Bereich der Business Intelligence will die Apple-Tochter neue Produkte auf den Markt bringen. Bereits in den Achtzigerjahren hatten Apple und eine eigens gegründete Tochter an Produktivitätsprogrammen gearbeitet.

Anobit

Das israelische Unternehmen Anobit gehört seit 2011 zu Apple. Das Unternehmen besitzt etliche Patente auf innovative Computerhardware. Spezialisiert hat sich Anobit dabei auf die Entwicklung von Flash-Speicher-Laufwerken. Mit dieser Technologie stattet Apple bereits seit Jahren die verschiedenen Modelle der iPhones aus.

AuthenTec

Viele der in aktuellen Apple-Produkten steckenden Innovationen haben ihren Ursprung in einer anderen Firma. So auch der Fingerabdruckscanner Touch ID, der von dem Unternehmen AuthenTec entwickelt wurde. Die Firma hat verschiedene Sicherheits-Hardware im Angebot und damit Apples Interesse geweckt. Im Jahr 2012 kam es dann zum Kauf: Der Tech-Riese zahlte insgesamt 356 Millionen US-Dollar für die Übernahme. Somit hat Apple sich auch die Weiterentwicklung der Technik hinter Touch ID und diverse Patente gesichert. Die erste erfolgreiche Zusammenarbeit zeigte sich bereits ein Jahr nach der Übernahme: Im Herbst 2013 kam das erste iPhone mit Touch ID auf den Markt.

Noch viele weitere

Apple verkündete in den letzten Jahren noch zahlreiche weitere Übernahmen verschiedener Firmen. Unternehmen wie NeXT, LinX und PrimeSense wurden von Apple gekauft und trugen ihren Teil zu verschiedenen technologischen Entwicklungen bei. Bleibt Apple seiner Linie treu, dürfte die Liste an Übernahmen jährlich länger werden und die neuen Unternehmenstöchter dürften noch viele technische Fortschritte hervorbringen.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: pio3 / Shutterstock.com,nui7711 / Shutterstock.com

Analysen zu Apple Inc.mehr Analysen

23.09.20 Apple Neutral UBS AG
16.09.20 Apple market-perform Bernstein Research
16.09.20 Apple Equal weight Barclays Capital
16.09.20 Apple Neutral Credit Suisse Group
16.09.20 Apple overweight JP Morgan Chase & Co.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit