Optimimus 19.12.2023 16:06:00

Aktien von Air France-KLM und Co. gesucht: Airlines profitieren von Studie der UBS

Aktien von Air France-KLM und Co. gesucht: Airlines profitieren von Studie der UBS

Die Air France-KLM-Titel erreichen zeitweise mit einem Plus von 3,24 Prozent auf 13,782 Euro nach einer Erholungsrally von 37 Prozent seit dem Oktober-Tief wieder ihre exponentielle 200-Tage-Linie.

In einer Branchenstudie bleibt Analyst Jarrod Castle von der UBS optimistisch für die Branche. Viele Bewertungen seien niederiger als in der Vergangenheit an einem Ergebnispeak, so der Experte. Eingepreist sei eher ein massiver Abschwung im Flugverkehr, den er so nicht erwartet. Damit ergäbe sich eher Überraschungspotenzial als Kursrisiken. Castle empfiehlt neben Air France-KLM auch Jet2, easyJet, Ryanair, Wizz Air und Lufthansa. Nur die Papiere von IAG hat er auf "Neutral".

Selbst die zunächst schwachen Aktien der Lufthansa drehten vom Tagestief aus über vier Prozent und liegen nun zeitweise 1,09 Prozent im Plus bei 8,06 Euro. Belastet hatte hier zunächst die angekündigte Flugplanreduzierung. Am Mittag gab die Airline zudem bekannt, dass sie nach langer Zeit auch wieder Jets bei Boeing bestellen. Zusätzlich zu der Order von insgesamt 60 Maschinen werden auch weitere Airbus-Jets geordert.

/ag/jha/

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) p>

Weitere Links:


Bildquelle: Air France,Air France KLM