ATX-Performance im Fokus 23.02.2024 09:28:48

Schwacher Handel: ATX zum Start des Freitagshandels mit Abgaben

Schwacher Handel: ATX zum Start des Freitagshandels mit Abgaben

Der ATX notiert im Wiener Börse-Handel um 09:12 Uhr um 0,32 Prozent leichter bei 3 402,44 Punkten. Der Börsenwert der im Index enthaltenen Werte beträgt damit 109,290 Mrd. Euro. In den Handel ging der ATX 0,008 Prozent tiefer bei 3 413,05 Punkten, nach 3 413,31 Punkten am Vortag.

Im Tageshoch notierte das Börsenbarometer bei 3 414,69 Einheiten, den niedrigsten Stand am heutigen Freitag markierte der Index hingegen bei 3 400,50 Punkten.

ATX-Performance im Jahresverlauf

Seit Beginn der Woche verbucht der ATX bislang einen Verlust von 0,128 Prozent. Vor einem Monat, am 23.01.2024, stand der ATX noch bei 3 384,41 Punkten. Vor drei Monaten, am 23.11.2023, verzeichnete der ATX einen Wert von 3 251,33 Punkten. Vor einem Jahr, am 23.02.2023, wies der ATX einen Stand von 3 466,60 Punkten auf.

Auf Jahressicht 2024 verlor der Index bereits um 0,281 Prozent. Bei 3 489,80 Punkten schaffte es der ATX bislang auf ein Jahreshoch. Bei 3 305,62 Zählern wurde hingegen das Jahrestief markiert.

ATX-Gewinner und -Verlierer

Die stärksten Aktien im ATX sind aktuell Telekom Austria (+ 0,76 Prozent auf 7,98 EUR), Österreichische Post (+ 0,50 Prozent auf 30,45 EUR), IMMOFINANZ (+ 0,47 Prozent auf 21,20 EUR), CA Immobilien (+ 0,17 Prozent auf 30,25 EUR) und voestalpine (-0,08 Prozent auf 25,32 EUR). Flop-Aktien im ATX sind hingegen Lenzing (-0,82 Prozent auf 30,25 EUR), AT S (AT&S) (-0,69 Prozent auf 20,20 EUR), Raiffeisen (-0,68 Prozent auf 20,32 EUR), Andritz (-0,65 Prozent auf 60,80 EUR) und EVN (-0,65 Prozent auf 23,00 EUR).

Die teuersten Unternehmen im ATX

Im ATX sticht die OMV-Aktie derzeit mit dem größten Handelsvolumen heraus. Zuletzt wurden via Wiener Börse 10 864 Aktien gehandelt. Die Verbund-Aktie macht im ATX mit 22,374 Mrd. Euro derzeit die größte Marktkapitalisierung aus.

Diese Dividenden zahlen die ATX-Aktien

Das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im ATX weist in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung die Raiffeisen-Aktie auf. Hier wird ein KGV von 3,83 erwartet. Die BAWAG-Aktie weist 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit 9,68 Prozent die stärkste Dividendenrendite im Vergleich zu ihren Wettbewerbern im Index auf.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Pavel Ignatov / Shutterstock.com

Analysen zu CA Immobilienmehr Analysen

22.11.23 CA Immobilien buy Deutsche Bank AG
03.10.23 CA Immobilien accumulate Erste Group Bank
18.07.23 CA Immobilien kaufen Deutsche Bank AG
17.03.23 CA Immobilien Erste Group Bank
19.01.23 CA Immobilien kaufen Deutsche Bank AG
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Andritz AG 57,90 1,58% Andritz AG
AT & S (AT&S) 18,41 -1,55% AT & S (AT&S)
BAWAG 53,95 -0,19% BAWAG
CA Immobilien 30,90 0,19% CA Immobilien
EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG) 25,40 0,20% EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG)
IMMOFINANZ 23,45 0,21% IMMOFINANZ
Lenzing AG 32,45 4,51% Lenzing AG
OMV AG 44,44 -1,24% OMV AG
Österreichische Post AG 31,75 0,32% Österreichische Post AG
Raiffeisen 17,60 -1,29% Raiffeisen
Telekom Austria AG 7,85 0,38% Telekom Austria AG
Verbund AG 70,00 -1,27% Verbund AG
voestalpine AG 27,04 0,22% voestalpine AG

Indizes in diesem Artikel

ATX 3 539,24 -0,44%
pagehit