Jetzt neu! Crypto CFDs von Plus500 auf Axie Infinity, Chainlink, Uniswap & Filecoin. Jetzt in der Demo kostenlos ausprobieren!*-w-
Flüge reduzieren 27.06.2022 18:00:00

Lufthansa-Aktie im Plus: Erst 2023 Normalisierung des Flugbetriebs - Lufthansa reaktiviert den A380

Lufthansa-Aktie im Plus: Erst 2023 Normalisierung des Flugbetriebs - Lufthansa reaktiviert den A380

"Eine kurzfristige Verbesserung jetzt im Sommer werden wir realistisch leider kaum erreichen können", sagte Lufthansa-Vorstand Detlef Kayser der "Welt". Aktuell helfe nur, die Zahl der Flüge zu reduzieren. Das sei nicht nur ein deutsches Problem, sondern gelte für die ganze Welt. "Wir rechnen damit, dass sich die Lage 2023 insgesamt wieder normalisiert."

Die Lufthansa will mehr als 2000 weitere Flüge an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München streichen, weil sich vermehrt Besatzungen wegen Corona-Fällen krankmelden. Schon vor gut zwei Wochen hatte sie angekündigt, hier 900 Verbindungen an Freitagen und Wochenenden im Juli zu canceln. Auch die Billigtochter Eurowings rechnet mit weiteren Streichungen. Grund für die Ausfälle ist insbesondere fehlendes Personal - sowohl bei den Flughäfen etwa bei der Sicherheitskontrolle als auch bei den Airlines selbst.

Es sei schon sehr früh klar gewesen, dass Personalmangel in der Flugindustrie ein Problem sein werde, sagte Kayser der Zeitung. Der Frankfurter Flughafen etwa habe massiv in Rekrutierung investiert. Doch man habe erkannt, dass sich Personal nicht so schnell wie erhofft aufbauen lasse, was zum Beispiel auch an den verschärften branchenspezifischen Sicherheitsüberprüfungen liege.

Lufthansa und Eurowings wollen die klassischen Urlaubsstrecken von den Kürzungen weitgehend ausnehmen. Wegfallen sollen vor allem Flüge innerhalb Deutschlands und Europas, zu denen es alternative Reisemöglichkeiten etwa mit der Bahn gibt.

Lufthansa reaktiviert den A380 wegen hoher Nachfrage

Die Lufthansa reagiert auf die stark gestiegene Nachfrage nach Flugtickts und die verzögerte Auslieferung bestellter Flugzeuge. Wie der Konzern mitteilte, reaktiviert er das Großraumflugzeug A380 von Airbus. Der Langstreckenflieger soll voraussichtlich ab dem Sommer 2023 eingesetzt werden. Derzeit werde geprüft, wie viele dieser Maschinen wieder eingesetzt und welche Ziele angeflogen werden.

Die Lufthansa hat derzeit noch 14 Airbus A380, die aktuell in Spanien und Frankreich langfristig geparkt sind. Sechs davon sind bereits verkauft, acht bleiben bis auf Weiteres Teil der Lufthansa-Flotte.

Auf XETRA ging es für die Lufthansa-Aktie am Montag letztlich um 0,27 Prozent ins Plus auf 5,98 Euro.

BERLIN (dpa-AFX) / FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Cray Photo / Shutterstock.com,Sean Gallup/Getty Images

Analysen zu Lufthansa AGmehr Analysen

09.08.22 Lufthansa Neutral UBS AG
05.08.22 Lufthansa Neutral UBS AG
05.08.22 Lufthansa Hold Deutsche Bank AG
05.08.22 Lufthansa Neutral Goldman Sachs Group Inc.
04.08.22 Lufthansa Kaufen DZ BANK

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Lufthansa AG 6,55 0,60% Lufthansa AG
pagehit