Medienberichte 13.11.2023 17:55:00

Siemens Energy-Aktie schießt hoch: Siemens Energy erhält wohl vom Bund Milliardenunterstützung

Siemens Energy-Aktie schießt hoch: Siemens Energy erhält wohl vom Bund Milliardenunterstützung

Die Einigung solle am Mittwoch bei der Bilanzvorlage des Energietechnikkonzerns verkündet werden, zitiert die Zeitung Finanz- und Verhandlungskreise. Auch Großaktionär Siemens beteilige sich.

Laut Finanzkreisen soll Siemens Energy Garantien für Großprojekte in Höhe von 15 Milliarden Euro bekommen. Davon tragen die Banken 12 Milliarden, für sie gebe der Bund laut aktuellem Verhandlungsstand Rückgarantien in Höhe von 7,5 Milliarden Euro.

Siemens werde indirekt bei den Garantien einbezogen. Die Ex-Konzernmutter kaufe Siemens Energy zum einen für mehr als 2 Milliarden Euro ein 18-Prozent-Paket an Siemens Indien ab. Ein weiteres Fünf-Prozent-Paket an der Gesellschaft in Indien solle als Pfand dienen, für die Garantien und für die Nutzung der Siemens-Markenrechte. Die Zahlungen von jährlich 250 Millionen Euro an Siemens sollen gegen Zinsen gestundet werden.

Siemens Energy wollte sich auf Anfrage von Dow Jones Newswires zu dem Bericht nicht äußern.

Siemens Energy-Aktie springt hoch

Ein Bericht über einen Durchbruch bei den Gesprächen über Staatshilfen hat am Montag der Erholung von Siemens Energy neuen Schwung gegeben.

Die Siemens Energy-Aktie reagierte sehr positiv und stieg via XETRA bis Handelsende um 6,03 Prozent auf 9,96 Euro.

Zuvor hatte das "Handelsblatt" berichtet, dank einer Beteiligung des früheren Mutterkonzerns Siemens könnte schon im Laufe der Woche eine Einigung auf staatliche Garantien für den angeschlagenen Energietechnik-Konzern vermeldet werden. Kurzzeitig erreichte der Kurs erstmals seit Ende Oktober wieder die 10-Euro-Marke.

Siemens-Aktien gaben indes Gewinne ab. Zuletzt notierten sie noch 0,11 Prozent im Plus bei 130,94 Euro.

Die Einigung solle am Mittwoch bei der Bilanzvorlage des im DAX 40 notierten Energietechnikkonzerns verkündet werden, berichtete die Zeitung aus Finanz- und Verhandlungskreisen.

Schwere Probleme bei der Windkraft-Tochter Gamesa hatten Siemens Energy zuletzt stark belastet. Vom Mai-Hoch bei 24,81 Euro hatten die Aktien im Extrem drei Viertel ihres Wertes eingebüßt - zuerst wegen einer zurückgezogenen Jahresprognose und später wegen der bestätigter Verhandlungen des Unternehmens mit dem Bund über Milliardenbürgschaften, die nun offenbar konkreter werden.

Die Siemens Energy-Aktie reagiert sehr positiv und steigt via XETRA zeitweise 6,05 Prozent auf 9,96 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones) / FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Siemens Energy AG