01.02.2019 09:53:00

ATS (AT&S) neutral

Die Analysten der Berenberg Bank haben das Kursziel für die Aktien des Leiterplattenherstellers AT&S gesenkt. Als Antwort auf die nachbörsliche Zahlenvorlage am Mittwoch setzten sie es von 23,5 Euro auf 21,5 Euro herab, das Votum "Hold" bestätigte jedoch der Experte Benjamin Pfannes-Varrow in seinem Kommentar zu den Drittquartalszahlen.

Unter anderem weil der Konzern seine Prognosen herunter geschraubt habe, sei das Kursziel reduziert worden, schrieben die Analysten. Darüber belaste die schwächelnde Nachfrage nach Smartphones. Vor allem im Dezember 2018 sei sie gefallen. Selbst die Unternehmensführung der AT&S habe bestätigt, die globale Nachfrage nach den mobilen Endgeräten sei rückläufig.

Den Gewinn je Aktie prognostizieren die Analysten für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 mit 1,94 Euro. In den Folgejahren rechnen sie mit 1,46 Euro (2019/20) und 2,03 Euro (2020/21). Die Dividendenschätzungen belaufen sich unverändert auf 0,36 Euro, 0,43 Euro und 0,48 Euro.

An der Wiener Börse wurde das Papier am Freitagvormittag mit plus 1,78 Prozent bei 18,32 Euro gehandelt.

Analysierendes Institut Berenberg

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

(Schluss) sto/bel

ISIN AT0000969985 WEB http://www.ats.net

AFA0023 2019-02-01/09:53

Zusammenfassung: AT & S (AT&S) neutral
Unternehmen:
AT & S (AT&S)
Analyst:
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Kursziel:
21,50 €
Rating jetzt:
neutral
Kurs*:
18,24 €
Abst. Kursziel*:
17,87%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
35,75 €
Abst. Kursziel aktuell:
-39,86%
Analyst Name::
Benjamin Pfannes-Varrow
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse