13.05.2016 13:59:00

Erste Group Bank verkaufen

Die Wertpapierexperten von Berenberg haben ihr Kursziel für die Anteilsscheine der Erste Group von 14,00 Euro auf 18,00 Euro angehoben. Ihre Anlageempfehlung bestätigte Berenberg mit "Sell".

Die Analysten gehen davon aus, dass die aktuellen Gewinnerwartungen zu hoch sind: "Um 2016 das Nettozinseinkommen konstant zu halten, muss die Erste ihre Kredite um fünf Prozent aufstocken verglichen mit dem Wachstum von 0,7 Prozent im ersten Quartal 2016", heißt es in dem Update über die Bank.

Weiters halten es das Erste-Management und die Berenberg-Experten für schwierig, die Einnahmen aus Gebühren zu steigern, ohne Kunden dazu zu bringen ihre Einlagen in verwaltete Vermögensprodukte umzuschichten. Darüber hinaus waren die Risikokosten im ersten Quartal historisch tief und es gab keine relevanten Ausfälle von größeren Unternehmen. Dies wertet die Erste Group als ungewöhnlich und rechnet wieder mit steigenden Risikokosten.

Das gehobene Kursziel wurde indessen mit dem positiven Einmaleffekt des Visa-Beteiligungsverkaufs auf den Jahresgewinn begründet.

Im Detail erwarten die Berenberg-Analysten beim Gewinn je Aktie 2,48 Euro für 2016, sowie 1,85 bzw. 1,88 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,74 Euro für 2016, sowie 0,73 bzw. 0,93 Euro für 2017 bzw. 2018.

Am Freitagnachmittag notierten die Erste-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,23 Prozent bei 23,50 Euro.

Analysierendes Institut Berenberg

(Schluss) rai/nuk

ISIN AT0000652011 WEB http://www.erstegroup.com

AFA0068 2016-05-13/13:59

Zusammenfassung: Erste Group Bank AG verkaufen
Unternehmen:
Erste Group Bank AG
Analyst:
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Kursziel:
18,00 €
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
23,52 €
Abst. Kursziel*:
-23,49%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
30,07 €
Abst. Kursziel aktuell:
-40,14%
Analyst Name::
Iro Papoula
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse