06.07.2022 08:20:00

OMV neutral

Die Analysten von Deutsche Bank Research haben ihr Kursziel für die Aktien der OMV in einer Sektorstudie zu Öl- und Gasunternehmen von 44,8 auf 47,3 Euro erhöht. Das "Hold"-Votum wurde von der Expertenrunde um James Hubbard bestätigt. Zum Vergleich: Die Aktie des heimischen Konzerns hatte am Dienstag bei knapp unter 40 Euro geschlossen.

Zugrunde liegt der Kurszielerhöhung ein nach oben angepasster Ausblick auf die Rohstoffpreise. So schraubten die Analysten die Prognosen für den Brent-Ölpreis für 2022 und 2023 um 21 bzw. 18 Prozent hinauf. Die europäischen Gaspreise sollen indes um 46 bzw. 91 Prozent anziehen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Wertpapierexperten für 2022 14,64 Euro. Für die beiden darauffolgenden Jahre belaufen sich die Schätzungen auf 11,43 bzw. 9,09 Euro. Für das laufende Geschäftsjahr wird eine Dividende pro Anteilsschein von 2,42 Euro erwartet. 2023 und 2024 soll diese dann bei 2,54 und 2,66 Euro liegen.

Analysierendes Institut Deutsche Bank Research

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

sto/ste

ISIN AT0000743059 WEB http://www.omv.com

AFA0016 2022-07-06/08:20

Zusammenfassung: OMV AG neutral
Unternehmen:
OMV AG
Analyst:
Deutsche Bank AG
Kursziel:
47,30 €
Rating jetzt:
neutral
Kurs*:
39,77 €
Abst. Kursziel*:
18,93%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
37,37 €
Abst. Kursziel aktuell:
26,57%
Analyst Name::
James Hubbard
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse